08.10.2014 | Hugo-Häring-Auszeichnung

Vier Freiburger Projekte ausgezeichnet

Eines der ausgezeichneten Projekte: Das Neubauprojekt Haslacher-/Uferstraße
Bild: Markus Löffelhardt

Die Freiburger Stadtbau GmbH (FSB) hat für vier Projekte die Hugo-Häring-Auszeichnung vom Bund Deutscher Architekten (BDA) erhalten.

Ausgezeichnet wurden das Stadthaus M1 in Freiburg-Vauban sowie die Projekte Haslacher-/Uferstraße, Binzengrün 9 und das Keidel Mineral-Thermalbad.

Im Stadthaus M1 sind 13 Eigentumswohnungen und in Kooperation mit der Vereinigung Freiburger Sozialarbeit (VFS) Freiburgs erstes integratives Hotel entstanden. Insgesamt 19 Menschen mit und ohne Behinderung arbeiten hier als Team zusammen. Das behindertengerecht konzipierte Hotel verfügt über 48 Zimmer und eine Familiensuite.

Das Neubauprojekt an der Ecke Haslacher-/Uferstraße besteht aus fünf Gebäuden mit 34 Eigentumswohnungen und 47 Mietwohnungen. Die Gebäude wurden im Passivhausstandard errichtet und erfüllen die Richtlinien der Freiburger Energieeffizienzhaus-Standards 40.

Das Investitionsvolumen betrug 13,6 Millionen Euro. Als Sieger einer Mehrfachbeauftragung von drei Architekturbüros war das Freiburger Büro Melder & Binkert hervorgegangen. Das Neubauprojekt wurde bereits mit dem Deutschen Bauherrenpreis Neubau ausgezeichnet (siehe DW 10/2014, S. 34).

Im Projekt Binzengrün 9 investierte die FSB insgesamt 11,6 Millionen Euro in die Sanierung eines 16-geschossigen Wohngebäudes mit 105 Wohnungen. Der Entwurf stammte vom Architekturbüro Siedlungswerkstatt Konstanz und wurde in einem Wettbewerb von vier Architekturbüros ermittelt.

Die Sanierung des Keidel Mineral-Thermalbads kostete etwa 10,3 Millionen Euro und wurde im Jahr 2011 abgeschlossen. Verantwortlich für die Neugestaltung zeichnete das Freiburger Architekturbüro Sacker.

"Die Heterogenität der prämierten Projekte spiegelt die Vielfalt des Tätigkeitsfeldes des FSB-Verbundes und unsere langjährige Erfahrung in der Realisierung von Wohn- und Sonderimmobilien wieder", sagte FSB-Geschäftsführer Ralf Klausmann.

Schlagworte zum Thema:  Wohnungswirtschaft, Neubau, Modernisierung, Architektur

Aktuell

Meistgelesen