| Wohnungswirtschaft

Spar- und Bauverein Hannover gewinnt Fassadenwettbewerb

Diese Fassade wurde nach historischem Vorbild erneuert
Bild: Spar- und Bauverein Hannover

Die Spar- und Bauverein eG in Hannover hat im Dezember 2014 einen Fassadenwettbewerb gewonnen. Die 1.200 Euro Preisgeld spendete die Genossenschaft nun einem "Spielhaus" der Caritas.

Beim Fassadenwettbewerb der Maler- und Lackiererinnung 2014 wurde die Wohnungsgenossenschaft für die Sanierung einer denkmalgeschützten Fassade in Hannover-Linden-Nord mit dem ersten Preis ausgezeichnet. Die Fassade des 1928 erbauten Wohnhauses war in Abstimmung mit dem Amt für Denkmalschutz mehr als sechs Monate lang von Grund auf erneuert worden. Die Konstruktion der Fenster sowie die Gestaltung der Putzfassade orientieren sich an dem historischen Vorbild. Die Aufbereitung der Fassade sei technisch anspruchsvoll und optisch ansprechend gelungen, begründete Ralph Sensing, Obermeister der Maler- und Lackiererinnung, die Entscheidung.

Die Wohnungsgenossenschaft spendete das Preisgeld an das seit 25 Jahren bestehende "Spielhaus" in Linden-Nord, in dem mehr als 40 Kinder aus bis zu 20 verschiedenen Nationen mit Hausaufgabenhilfe, einem Mittagstisch und vielen freizeit- und bildungspädagogischen Angeboten unterstützt werden.

Schlagworte zum Thema:  Wohnungswirtschaft, Modernisierung, Jugendarbeit

Aktuell

Meistgelesen