10.02.2016 | Verkehrssicherungspflicht

Genossenschaft führt mobile Sicherheitsbegehungen mit Tablet-PCs durch

Dieser NL-Hauswart führt eine Sicherheitsbegehung mit dem Tablet-PC durch
Bild: Neue Lübecker

Die Neue Lübecker Norddeutsche Baugenossenschaft eG (NL) hat alle Hauswarte und technischen Gebietsbetreuer mit Tablet-PCs ausgestattet, um die Arbeitsabläufe bei Sicherheitsbegehungen zu vereinfachen.

Zweimal im Jahr lässt die Wohnungsgenossenschaft alle ihre Grundstücke, Gebäude und Treppenhäuser begehen; Spielplätze werden mindestens monatlich kontrolliert, um die Verkehrssicherungspflicht zu erfüllen. Zukünftig können die Hauswarte alle Prüfungen per Klick auf dem Tablet-PC dokumentieren. Sollte etwas zu beanstanden sein, senden die Mitarbeiter den Mangel direkt an den Handwerker, der sie behebt. Die mobile Lösung enthält auch eine Erinnerungsfunktion, damit alle Punkte zuverlässig kontrolliert werden. Zudem erfolgt eine automatische Ablage und Dokumentation der Begehungsprotokolle sowie der Abarbeitungsstände von Mängeln im ERP-System.

"Bevor wir mit der mobilen Lösung starteten, gab es unterschiedliche Prüfprotokolle, nach der die Kollegen alle Bauteile mit einer Sicht- oder Funktionsprüfung in Augenschein nahmen und dies handschriftlich vermerkten. Die Verwendung von Papierprotokollen für die Prüfungen bedeutete dabei immer eine aufwändige Archivierung der erstellten Dokumente. Zusätzlich mussten die Abarbeitungsstände der Begehungen regelmäßig erfragt werden", sagte Sören Knoblauch, Prokurist der NL. Die Digitalisierung notwendiger Prozesse sei ein wichtiges Thema, das die Genossenschaft in den kommenden Jahren weiter ausbauen wolle. Die eingesparte Zeit solle verwendet werden, um den Kontakt vor Ort zu intensivieren und den Mitgliederservice zu verbessern, so Knoblauch.

Mehr zum Thema mobile Geräte und Digitalisierung:

Immobilienmanagement per iPad

Die Haufe Wohnungsübergabe-App

Digital Real Estate

Schlagworte zum Thema:  Wohnungswirtschaft

Aktuell

Meistgelesen