24.11.2015 | BMWi

Studie: Genossenschaftsgründer sind zufrieden mit der gewählten Rechtsform

Für die Studie wurde eine Stichprobe von etwa 300 Genossenschaftsgründern befragt (Symbolfoto)
Bild: Michael Bamberger

95 Prozent der Genossenschaftsgründer sind zufrieden mit der gewählten Rechtsform – so lautet ein Ergebnis der Studie "Potenziale und Hemmnisse von unternehmerischen Aktivitäten in der Rechtsform der Genossenschaft", die im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) von der Kienbau Management Consultants GmbH und dem Seminar für Genossenschaftswesen der Universität Köln durchgeführt wurde.

87 Prozent der befragten Genossenschaftsgründer sind mit der Arbeit ihres Prüfungsverbandes zufrieden, 95 Prozent beurteilen die Beratung durch ihren Genossenschaftsverband im Gründungsprozess als hilfreich.

Die Zustimmung zeige, dass die Genossenschaftsgründer das Geschäftsmodell und die vertrauensfördernde Zusammenarbeit den Prüfungsverbänden schätzten, sagte Dr. Eckhard Ott, Vorstandsvorsitzender des DGRV Deutscher Genossenschafts- und Raiffeisenverband e.V . Sicherheit und Transparenz seien vor allem für die ehrenamtlich tätigen Verantwortlichen einer Genossenschaft wichtig. Auch die kleineren Genossenschaften seien von der beratenden und prüfenden Unterstützung durch den Verband überzeugt.

"Die Ergebnisse der Studie zeigen daher, dass kein weiterer Änderungsbedarf im Genossenschaftsgesetz besteht – auch mit Blick auf kleine Initiativen im bürgerschaftlichen Engagement", sagt Axel Gedaschko, Präsident des GdW Bundesverband deutscher Wohnungs- und Immobilienunternehmen e.V.

Für die Datenerhebung im Rahmen der Studie, die online abrufbar ist, wurden qualitative und quantitative Methoden genutzt. Im quantitativen Teil der Studie wurde eine Stichprobe der Gründer von etwa 300 jungen Genossenschaften aus den insgesamt 2.300 genossenschaftlichen Gründungen der Jahre 2000 bis 2013 telefonisch befragt. Im qualitativen Teil fanden unter anderem Experteninterviews statt.

Schlagworte zum Thema:  Wohnungswirtschaft

Aktuell

Meistgelesen