Die Freiburger Stadtbau GmbH (FSB) hat mit dem Bau zweier Wohnprojekte in den Stadtteilen St. Georgen und Weingarten-West begonnen. In St. Georgen entsteht neben 68 Miet- und Eigentumswohnungen ein Feuerwehrhaus für die Freiwillige Feuerwehr. In Weingarten-West werden 80 neue Wohnungen errichtet.

Auf einem mehr als 6.000 Quadratmeter großen Areal an der Alice-Salomon-Straße in St. Georgen hat die kommunale Wohnungsbaugesellschaft den Spatenstich für 68 Miet- und Eigentumswohnungen sowie ein Feuerwehrhaus für die Freiwillige Feuerwehr vollzogen.

„Die FSB baut an dieser Stelle nicht nur dringend benötigten, neuen Wohnraum im Freiburger Stadtgebiet, sondern leistet mit dem Neubau des Feuerwehrhauses eine wichtige Unterstützung für die verantwortungsvolle Arbeit der Freiwilligen Feuerwehr“, Dieter Salomon, Oberbürgermeister der Stadt Freiburg.

In St. Georgen sollen 68 neue Wohnungen in der Alice-Salomon-Straße entstehen
In direkter Nachbarschaft zum neuen Feuerwehrhaus entstehen ein U-förmiges Gebäude mit 45 geförderten Mietwohnungen und zwei Punkthäuser mit 23 Eigentumswohnungen, verteilt auf eine Gesamtwohnfläche von rund 4.900 Quadratmetern. Das Wohnungsgemenge sieht eine Einzimmerwohnung, 30 Zweizimmerwohnungen, 26 Dreizimmerwohnungen, sechs Vierzimmerwohnungen und fünf Fünfzimmerwohnungen mit Wohnflächen von 42 bis 119 Quadratmetern vor. Alle Wohnungen werden barrierefrei zugänglich sein. Durchschnittlich soll die Miete für die geförderten Wohnungen bei 6,49 Euro pro Quadratmeter liegen. Im Sommer 2020 ist der Einzug der ersten Bewohner geplant.

Spatenstich auch in Weingarten-West

Im Binzengrün in Weingarten-West entstehen auf einer Gesamtfläche von rund 6.300 Quadratmetern drei fünfgeschossige Gebäude mit 40 geförderten Miet- und 40 Eigentumswohnungen. Die 18 Zwei-, 32 Drei- und 30 Vierzimmerwohnungen mit Wohnflächen von 54 bis 105 Quadratmetern verfügen über einen Balkon oder eine Terrasse und sind barrierefrei erreichbar. Eine Tiefgarage wird Platz für 80 Pkw bieten. Die durchschnittliche Miete für die geförderten Wohnungen wird bei 6,19 Euro pro Quadratmeter liegen. Die Fertigstellung des Gebäudekomplexes ist für Ende 2019 vorgesehen.

Bereits im November 2017 hat die FSB in der Magdalena-Gerber-Straße im Baugebiet Gutleutmatten 40 geförderte Mietwohnungen für rund 100 Bewohner fertiggestellt. Das kommunale Wohnungsunternehmen hat sich zum Ziel gesetzt, bis 2024 rund 2.000 neue Wohnungen zu bauen. Mit den beiden Projekten in St. Georgen und Weingarten-West kommt die FSB diesem Ziel einen Schritt näher.

Schlagworte zum Thema:  Wohnungswirtschaft, Neubau