17.10.2013 | Wohnungswirtschaft

Fluthilfe: Wohnungsgenossenschaft Riesa eG erhält 10.000 Euro

10.000 Euro gingen an die Wohnungsgenossenschaft Riesa eG
Bild: VSWG

Anfang Juni dieses Jahres führte der andauernde Starkregen zu einer erneuten Hochwasserkatastrophe in Sachsen. Der Verband Sächsischer Wohnungsgenossenschaften e.V. (VSWG) richtete gleich zu Beginn der Katastrophe ein Fluthilfekonto ein und rief zur Unterstützung der Hochwasseropfer auf.

„Wir freuen uns, dass insgesamt 143.607,50 Euro auf das Konto eingezahlt wurden und sind überwältigt, dass selbst Menschen, die auf fremde Hilfe angewiesen sind, die Flutopfer im weit entfernten Sachsen unterstützen, so Dr. Axel Viehweger, Vorstand VSWG. Der Vorstand der Wohnungsgenossenschaft Riesa eG, Kerstin Kluge und Hagen Nickol, erhielten durch den VSWG-Vorstand einen symbolischen Scheck in Höhe von 10.000 Euro aus dem Fluthilfehilfekonto. Vom Hochwasser waren 22 Häuser mit 7 Hausstationen und 118 Wohnungen bei der Genossenschaft betroffen. Darunter waren die Heizzentralen in der Mozartstraße 8, der Wagnerstraße 14 und der Oststraße 13 sowie die gefluteten Keller in der Oststraße 7, 11 und 17 in Riesa. Es entstand ein Schaden mehr als 32.000 Euro, wobei nur etwa die Hälfte von der Versicherung übernommen wird.

Schlagworte zum Thema:  Spende, Genossenschaft

Aktuell

Meistgelesen