Das Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) hat eine neue Version seiner Druckapplikation für Energieausweise veröffentlicht, die das Ausstellen von Energieausweisen gemäß der Energieeinsparverordnung (EnEV) 2013 vereinfachen soll.

Die vorherige Version der Applikation ermöglichte es, einen Energieausweis im PDF-Format entweder durch Eintragung der EnEV-Berechnungsergebnisse von Hand erstellen zu lassen oder automatisch über eine Schnittstelle zu einer EnEV-Berechnungssoftware zu generieren.

Die neue Version führt den Anwender Schritt für Schritt durch das Verfahren und unterstützt das neue Berechnungsverfahren "EnEV easy". Im Oktober 2016 hatten das Bundeswirtschaftsministerium und das Bundesbauministerium als zuständige Ressorts eine gemeinsame Bekanntmachung herausgegeben, nach der die energetischen Nachweise für bestimmte, häufig gebaute Wohngebäude vereinfacht werden können.

Die Applikation erstellt Energieausweise nach dem vom Deutschen Institut für Bautechnik (DiBt) eingeführten Datenschema, das ab dem 1. Juli 2017 verbindlich sein wird. Softwarehersteller dürfen die Druckapplikation für Energieausweise kostenlos integrieren und vertreiben.

Schlagworte zum Thema:  Wohnungswirtschaft, Sanierung, Modernisierung