25.03.2014 | Wohnungswirtschaft

Willkommenskultur: Neukundenlotsen der Gewoba

Die ehrenamtlichen Neukundenlotsen der Gewoba
Bild: Gewoba

Die Gewoba bietet neuen Mietern in Bremen eine Begrüßung durch sogenannte Neukundenlotsen, die den Neuankömmlingen Stadtteilinformationen geben und helfen, den Kontakt zu den Nachbarn herzustellen.

Das kommunale Wohnungsunternehmen will mit diesem Service eine Willkommenskultur entwickeln und die Kundenzufriedenheit steigern. Bei der Gewoba werden nach Angaben den Unternehmens jährlich rund 4.000 Mietverträge neu abgeschlossen. Viele der neuen Bewohner kommen aus anderen Teilen der Bundesrepublik oder aus anderen Ländern und wagen in Bremen einen Neuanfang. Diese Neukunden können auf Wunsch die Hilfe der Neukundenlotsen in Anspruch nehmen, dazu müssen sie lediglich bei Abschluss des Mietvertrags ankreuzen, dass sie dieses Angebot nutzen möchten.

Ermöglicht wird der Begrüßungsservice durch das Engagement ehrenamtlicher Helfer, die früher selbst Mitarbeiter des Wohnungsunternehmens waren. Aufgrund ihrer Berufserfahrung können die Neukundenlotsen bei Fragen zur Wohnung und zum Stadtteil helfen. Viele Mieter wüssten heutzutage nicht, wie sie sich ihren Nachbarn vorstellen sollen, meint Neukundenlotsin Ingrid Reichenbach – darum macht sie gemeinsam mit ihren Ehrenamts-Kollegen die neu hinzugekommenen Mieter mit ihren Nachbarn bekannt. Bisher kommen die Ehrenamtlichen im Ortsteil Gartenstadt Vahr und Teilen der Neuen Vahr zum Einsatz.

Schlagworte zum Thema:  Wohnungswirtschaft, Ehrenamt, Kundenservice

Aktuell

Meistgelesen