14.07.2016 | Kooperation

EBZ und VdW südwest sorgen für Bildungsangebote in Frankfurt am Main

Klaus Leuchtmann, Vorstandsvorsitzender des EBZ, sowie Claudia Brünnler-Grötsch, Vorstand des VdW südwest, besiegelten die Bildungspartnerschaft im Rahmen des Innovationstages in Frankfurt am Main
Bild: EBZ

Der Verband der Südwestdeutschen Wohnungswirtschaft e.V. (VdW südwest) ist eine Kooperation mit dem EBZ – Europäisches Bildungszentrum der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft eingegangen. Das Bochumer Bildungszentrum wird sein gesamtes Angebot sukzessive auch in Frankfurt am Main aufbauen.

Seit Anfang Juli 2016 bietet das EBZ Seminare, Tagungen, Führungsforen und Lehrgänge, aber auch Fernunterricht, Inhouse-Trainings sowie Präsenzveranstaltungen der Fernstudiengänge der EBZ Business School im Verbandsgebiet des VdW südwest an. Ansprechpartner des EBZ koordinieren die Bildungsangebote direkt vor Ort. Darüber hinaus steht das Bildungszentrum den Unternehmen mit Beratungsangeboten rund um das Thema Personalentwicklung zur Verfügung.

Der VdW südwest will mit der Kooperation die Bildungsinfrastruktur für seine Mitgliedsunternehmen verbessern. "Mit den steigenden Anforderungen an die Wohnungs- und Immobilienwirtschaft wächst der Bedarf an qualifizierten Fachleuten. Der Unternehmenserfolg hängt immer stärker von der Kompetenz der Mitarbeiter ab. Wir freuen uns deshalb, dass wir mit dem EBZ einen Bildungsanbieter nach Frankfurt holen konnten, der in der Immobilienbranche hoch anerkannt ist", sagte Claudia Brünnler-Grötsch, Vorstand des VdW südwest.

Schlagworte zum Thema:  Wohnungswirtschaft, Personal, Weiterbildung

Aktuell

Meistgelesen