14.04.2016 | Projekt

Düsseldorfer Wohnungsgenossenschaft errichtet 190 Wohnungen in Ersatzneubau

Visualisierung der geplanten Bebauung an der Verweyenstraße
Bild: DWG / Wienstroer Architekten

Die Düsseldorfer Wohnungsgenossenschaft eG (DWG) baut in der Verweyenstraße in Düsseldorf-Kaiserswerth 190 Wohnungen mit insgesamt 16.500 Quadratmetern Wohnfläche. Im ersten Bauabschnitt entstehen 62 öffentlich geförderte Wohnungen.

Im zweiten und dritten Bauabschnitt werden Miet- und Eigentumswohnungen errichtet. Durch die Realisierung in drei Abschnitten soll es den Bewohnern ermöglicht werden, in ihrer gewohnten Umgebung wohnen zu bleiben.

Um einen geeigneten Entwurf für die neue Wohnanlage zu ermitteln, hatte die DWG unter Beteiligung der Öffentlichkeit ein mehrstufiges Gutachterverfahren durchgeführt. Der Siegerentwurf von Wienstroer Architekten und Greenbox Landschaftsplaner sieht unter anderem vor, dass in der fertigen Anlage nicht offensichtlich sein soll, in welchen Baukörpern öffentlich geförderte, freifinanzierte oder Eigentumswohnungen sind.

Bisher befand sich auf dem Gelände eine Wohnanlage der Genossenschaft, deren Wohnungsgrößen, Grundrisseinteilung und energetischer Standard jedoch nach Angaben der DWG nicht mehr zeitgemäß sind. Der Abriss der ersten Häuser soll im Sommer 2016 erfolgen, der Baubeginn ist für Anfang 2018 geplant.

Schlagworte zum Thema:  Wohnungswirtschaft, Neubau

Aktuell

Meistgelesen