Der GdW Bundesverband deutscher Wohnungs- und Immobilienunternehmen und die Immowelt Group bauen ihre Kooperation weiter aus. Die Portale der Immowelt Group werden exklusiver Immobilienportal-Partner des GdW.

Bereits seit 2016 arbeiten der GdW Bundesverband deutscher Wohnungs- und Immobilienunternehmen und die Immowelt-Group zusammen. Diese Zusammenarbeit wird nun ausgebaut. Künftig soll ein Fachbeirat aus Mitgliedern des GdW und der Immowelt Group die Entwicklung innovativer Leistungen im Zuge der weiteren Digitalisierung der Vermietungsprozesse begleiten. Wohnungsleerstände nach Aus- oder Umzügen sollen somit auf ein zeitliches Minimum beschränkt werden. Dadurch könnten auch Wohnungssuchende schneller an eine Wohnung eines der GdW-Mitgliedsunternehmen gelangen.

"Wir sind überzeugt, dass Immowelt uns bei den Herausforderungen der Digitalisierung erfolgreich begleiten wird", Axel Gedaschko, Gdw-Präsident

Sicherheit von Kundendaten hat Vorrang

Die Hoheit über die Daten von Kunden und Mietern bleiben bei den Wohnungsunternehmen. Das bezieht sich insbesondere auf die direkte Kommunikation zwischen Mietinteressenten und Wohnungsunternehmen. "Eine ungefragte Verwertung der Daten durch andere ist ausgeschlossen", so Gedaschko weiter.

Alle erhobenen Daten werden auf Servern in Deutschland gespeichert. Die Rechenzentren sind nach den deutschen und EU-Regularien sicherheitszertifiziert.

Schlagworte zum Thema:  Digital, Wohnungswirtschaft, Gdw