| Dezentrale Energieversorgung

BHKW in Berlin-Köpenick aufgestellt

Der im Blockheizkraft erzeugte Strom soll den Mietern günstig angeboten werden (Symbolfoto)
Bild: Haufe Online Redaktion

1.791 Wohnungs- und 52 Gewerbemieter des kommunalen Berliner Wohnungsunternehmens Degewo AG können künftig dezentral erzeugten Strom aus einem neu errichteten Blockheizkraftwerk (BHKW) nutzen.

Eine veraltete Heizzentrale in der Köpenicker Karlstraße wurde modernisiert und durch ein BHKW ersetzt. "Bei nahezu gleichem Brennstoffeinsatz wird nun umweltfreundlich Wärme und Strom in der Anlage erzeugt. Die Wärme nutzen wir bereits für die Heizenergie. Den Strom können unsere Mieter ab sofort zu einem besonders günstigen Preis beziehen", sagte Christian Glaubitz, Leiter des Degewo-Kundenzentrums in Köpenick.

Der Strom wird unter dem Namen "Original Berliner Watt" vermarktet und zu einem Verbrauchspreis von 24,98 Cent pro Kilowattstunde angeboten. Der Grundpreis liegt bei 5,36 Euro im Monat. Betreiber des BHKW ist die BTB Blockheizkraftwerks- Träger- und Betreibergesellschaft Berlin.

Schlagworte zum Thema:  Wohnungswirtschaft, Energie

Aktuell

Meistgelesen