| Projekt

Deutsche Wohnen saniert Werkssiedlungen in Hanau und Düsseldorf

Sanierte Henkel-Siedlung in Düsseldorf
Bild: Anja Steinmann

Die Wohnungsgesellschaft Deutsche Wohnen hat die Sanierungsarbeiten an zwei historischen Werkssiedlungen abgeschlossen: Der Dunlop-Siedlung in Hanau und der Henkel-Siedlung in Düsseldorf-Reisholz. Investiert wurden insgesamt rund 13 Millionen Euro.

Ende November 2013 wurden die Sanierungs- und Modernisierungsarbeiten an der denkmalgeschützten Dunlop-Siedlung mit 412 Wohn- und vier Gewerbeeinheiten in Hanau fertiggestellt. Insgesamt investierte die Deutsche Wohnen hier 11,5 Millionen Euro. Die ehemalige Werkssiedlung wurde ab 1928 im Stil des von Bruno Taut propagierten "Neuen Bauens" nördlich der Freigerichtstraße in Hanau erbaut und ist seit 2005 im Besitz der Deutsche Wohnen.

In die Sanierungs- und Modernisierungsarbeiten an rund 400 Wohneinheiten einer ehemaligen Werkssiedlung des Henkel-Konzerns in Düsseldorf-Reisholz investierte die Deutsche Wohnen knapp zwei Millionen Euro. Auch die Henkel-Siedlung blickt auf eine lange Geschichte zurück. Ein Großteil der heutigen Siedlung wurde in den 30er-Jahren des vorigen Jahrhunderts als Werkssiedlung des Henkel-Konzerns errichtet. Die Deutsche Wohnen erwarb den Bestand Anfang 2012.

Schlagworte zum Thema:  Sanierung, Immobiliendienstleister

Aktuell

Meistgelesen