| Deutsche Wohnen AG

Übernahme von BauBeCon-Bestand

Bestand der Deutsche Wohnen in der Argentinischen Allee in Berlin-Zehlendorf
Bild: Deutsche Wohnen AG

Die Deutsche Wohnen AG gab am 27. Mai 2012 in Berlin bekannt, dass sie einen Kaufvertrag zum Erwerb von Gesellschaften der BauBeCon Gruppe unterzeichnet hat. Die zu erwerbenden Gesellschaften der BauBeCon Gruppe halten rund 23.500 Wohneinheiten.

Knapp 82% des Portfolios (über 19.000 Wohneinheiten) liegt in urbanen Ballungszentren – knapp 40% der Wohneinheiten im Großraum Hannover/Braunschweig/Magdeburg und rund 30% im Großraum Berlin. In der bestehenden Kernregion Berlin der Deutsche Wohnen wächst das Portfolio um rund 6.500 Wohneinheiten. Hier und im Raum Hannover/Braunschweig/Magdeburg entstünden Einheiten, die auf Grund ihrer Größe effizient bewirtschaftet werden könnten. Die Deutsche Wohnen werde mit der Akquisition ihr bestehendes Wohnimmobilienportfolio von derzeit rund 50.000 auf insgesamt rund 73.500 Wohneinheiten vergrößert und damit die mittelfristige Zielgröße von ca. 75.000 Wohneinheiten bereits erreicht haben, so die börsennotierte Gesellschaft.

Schlagworte zum Thema:  Transaktion

Aktuell

Meistgelesen