14.05.2013 | Campus Viva

Fassadenlösung für studentisches Wohnen

Durch die eingerückte Lager Klinker entsteht eine harmonische Fassadengliederung, die sich auch in der Fenstergliederung widerspiegelt.
Bild: Wienerberger / Frank Korte

Das Studentenwohnheim Campus Viva der Universität Bremen bietet auf ca. 6.800 Quadratmetern, auf drei Vollgeschossen und einem Staffelgeschoss, in 320 Einzelapartments Wohnraum für Studenten. Die Wohneinheiten verfügen über 21 Quadratmeter und eine Einbauküche.

An der Fassade des Neubaus wurde im Abstand von zehn Lagen eine Reihe Klinker um zwei Zentimeter nach innen versetzt. Um die Ein-Raum-Appartements ausreichend mit Tageslicht zu versorgen, wurden große, harmonisch geteilte Fenster gewählt. Über und unter den Fenstern wurde jeweils über die gesamte Breite jede zweite Stoßfuge als Lüftungs- beziehungsweise Entwässerungsfuge ausgeführt. Weitere befinden sich am oberen und unteren Rand des Gebäudes. 

Wartungskosten für die Fassade entfallen bei zweischaligen Wänden mit Vormauerziegeln.

Schlagworte zum Thema:  Fassade

Aktuell

Meistgelesen