| Berlin

HOWOGE erwirbt 170 Wohnungen in Lichtenberg

In Berlin wechselten 170 Wohneinheiten den Besitzer
Bild: Haufe Online Redaktion

Die HOWOGE Wohnungsbaugesellschaft mbH hat ein Wohnquartier mit rund 170 Wohnungen in Berlin-Lichtenberg erworben. Mit dem Ankauf erweitert die HOWOGE das eigene Angebot am Standort Lichtenberg und plant umfassende Investitionen in die Bestände.

Ab dem Jahr 2014 sollen die Bestände, die sich in der Frankfurter Allee 163-167, der Ruschestraße 2-4 sowie der Dottistraße 7 befinden, umfassend saniert werden, um so bezahlbaren und angemessenen Wohnraum für Familien und Paare zur Verfügung zu stellen. Im Rahmen des HOWOGE-Kiezmanagements ist zudem ein Engagement innerhalb des Quartiers geplant, um den Bereich Frankfurter Allee Nord zu stärken und die soziale sowie kulturelle Infrastruktur weiter ausbauen.

Aktuell

Meistgelesen