07.03.2016 | Auszeichnung

BBU verleiht Zukunftsawards 2016 für vorbildliche Nachbarschaftsprojekte

Der BBU-Zukunftsaward 2016 wurde am 7. und 8.3. verliehen (Symbolfoto).
Bild: Stockbyte

Der BBU Verband Berlin-Brandenburgischer Wohnungsunternehmen e.V. hat auf den 21. BBU-Tagen in Bad Saarow vorbildliche Nachbarschaftsprojekte von Wohnungsgenossenschaften und -gesellschaften mit dem BBU-Zukunftsaward 2016 ausgezeichnet.

Der erste Preis in der Kategorie Genossenschaften ging an die GeWoSüd Genossenschaftliches Wohnen Berlin-Süd eG. Ausgezeichnet wurde sie für die Bandbreite ihres nachbarschaftlichen Engagements, die sich unter anderem in einem Nachbarschaftscafé zeigt. Mit dem zweiten Platz wurden sowohl die EVM Berlin eG für das Netzwerk "EVM Wohlfühlnetz" als auch die Fortuna Wohnungsunternehmen eG für die Aktivitäten der eigens gegründeten KIEZnet GmbH ausgezeichnet. Der dritte Preis ging an die Wohnungsbaugenossenschaft Wobag Schwedt eG für zahlreiche Kiezformate wie einen Seniorenverein und einen "Kids Club". Eine besondere Anerkennung ging an die Wohnungsgenossenschaft Prenzlau eG für ihr "Zuckertütenfest".

In der Kategorie Gesellschaften wurde der erste Preis an die WBM für ihre so genannten Nachbarschaftsgärten vergeben. Platz zwei belegen sowohl die Gewobag Berlin für die Inklusion von Roma-Familien in eine Mehrfamilien-Hausgemeinschaft als auch die Wohnungswirtschaft Frankfurt (Oder) GmbH für ihr Projekt, zum 25. Unternehmensjubiläum 25 soziale Projekte mit 1.000 Euro zu fördern. Der dritte Preis ging an die Wohn- und Baugesellschaft Calau mbH für ihren ganzheitlichen Nachbarschaftsansatz und die Integration von Flüchtlingen. Besondere Anerkennungen gingen an die Hilfswerk-Siedlung mbH, Berlin, für das "Netzwerk Lipschitzallee" sowie an die Gesobau AG, Berlin, für "Märkisches Viertel bewegt".

Weitere interessante News zu Wettbewerben und Auszeichnungen:

Die Nominierten für den Preis Soziale Stadt stehen fest

Altoba gehört zu Hamburgs besten Arbeitgebern

Deutscher Bauherrenpreis Neubau 2016 verliehen

Schlagworte zum Thema:  Wohnungswirtschaft, Wettbewerb

Aktuell

Meistgelesen