| Projekt

Bauverein Breisgau und Gemeinde Schallstadt planen neue Ortsmitte

Visualisierung der geplanten neuen Ortsmitte
Bild: Bauverein Breisgau

Für die städtebauliche Neugestaltung der Ortsmitte von Schallstadt, einer südöstlich von Freiburg im Breisgau gelegenen Gemeinde, hatte die Bauverein Breisgau eG im Auftrag der Gemeinde Schallstadt eine Mehrfachbeauftragung ausgelobt. Nun wurde ein Siegerentwurf ausgewählt.

Das Preisgericht entschied sich für den Entwurf des Freiburger Büros Melder + Binkert Architekten, da es die umfangreichen Planungsaufgaben sowohl in architektonischer als auch in städteplanerischer Hinsicht am überzeugendsten gelöst habe. In der Begründung heißt es, es seien "geschickt gestaltete, schlanke Baukörper entlang der Straßen, die sich harmonisch in die Umgebung einfügen und einen angenehm proportionierten Wohnhof für das Mehrgenerationenwohnen entstehen lassen".

Die Planungsaufgabe umfasste einen Realisierungsteil für eine Grundstücksfläche von 7.500 Quadratmetern und einen Ideenteil für öffentliche Freiflächen. Der erteilte Auftrag beinhaltet ein Mehrgenerationenquartier, eine Seniorentagespflege, öffentliche Quartiers- und Gemeinschaftseinrichtungen sowie Freiflächen auf dem Alten Sportplatz. Ferner ging es um die Entwicklung einer Wohn- und Geschäftsbebauung auf dem sogenannte Böttche-Areal sowie um Gestaltungsideen für Grün- und Freiflächen im Zuge der Anbindung an das geplante neue Rathaus und das neue Wohnquartier "Weiermatten".

Schlagworte zum Thema:  Wohnungswirtschaft, Quartiersentwicklung

Aktuell

Meistgelesen