| Projekt

Bauverein AG plant 230 weitere Wohnungen in Lincoln-Siedlung

Blick auf Darmstadt (Symbolfoto)
Bild: Harald Lapp ⁄

Die Bauverein AG plant auf zwei Grundstücken in der Darmstädter Lincoln-Siedlung den Bau von 230 Wohnungen, darunter auch Wohnungen für das Förderprogramm mittlere Einkommen und Wohnungen für Menschen mit geistiger Behinderung.

Das Wohnungsunternehmen hat einen Gestaltungswettbewerb für die beiden Baufelder ausgelobt. Ende Mai 2016 soll entschieden werden, welche Entwürfe umgesetzt werden.

Auf dem einen Baufeld im Süden des südlichen Baugebiets sollen 80 frei finanzierte 1- bis 4-Zimmer-Wohnungen sowie zehn Ein-Personen-Sozialwohnungen für den Caritasverband Darmstadt e.V. entstehen. Das andere Baufeld befindet sich im nördlichen Bereich des südlichen Baugebiets und soll mit einem deutlich größeren Gebäude bebaut werden. Dort entstehen 90 frei finanzierte 2-, 3- und 4-Zimmer-Wohnungen sowie 50 Wohnungen für das Förderprogramm mittlere Einkommen. Außerdem sind neun Wohnungen für Menschen mit geistiger Behinderung geplant.

Bei der Lincoln-Siedlung handelt es sich um ein ehemaliges Kasernengelände. Auf dem 244.000 Quadratmeter großen Gelände soll durch Modernisierung und Neubau Wohnraum für etwa 3.000 Menschen entstehen. Die BVD New Living GmbH & Co. KG, eine Tochter der Bauverein AG, ist für die Konversion des Geländes verantwortlich. Die Bauverein AG übernimmt vor allem die Wiederherrichtung der in der Siedlung vorhandenen Bestandsgebäude.

Weitere interessante News zur Lincoln-Siedlung:

Bauverein AG zeigt Entwürfe zur Darmstädter Lincoln-Siedlung

Bauverein startet Bieterverfahren für Lincoln-Siedlung

Schlagworte zum Thema:  Wohnungswirtschaft, Neubau, Sanierung, Wettbewerb

Aktuell

Meistgelesen