Auszeichnung: Deutscher Bauherrenpreis 2020

Ab sofort können sich Bauherren online um den Deutschen Bauherrenpreis 2020 bewerben. Gesucht werden Wohnungsbauprojekte, die eine hohe Qualität haben und zu tragbaren Kosten bis zum 31.3.2019 umgesetzt wurden. Die Bewerbungsfrist endet am 11. Juni. Nominiert werden 33 Vorhaben.

Bezahlbarer und qualitätsvoller Wohnungsbau ist derzeit wichtiger denn je, heißt es in der Ausschreibung. Herausragende Wohnungsbauprojekte, die diese Kriterien miteinander verbinden, werden bereits seit 1986 alle zwei Jahre mit dem Deutschen Bauherrenpreis ausgezeichnet. Gefragt sind vor allem Projekte mit experimentellem Charakter.

Der Wettbewerb wird von der Arbeitsgruppe "Kooperation" des Spitzenverbandes der Wohnungswirtschaft GdW, des Bund Deutscher Architekten (BDA) und des Deutschen Städtetages (DST) ausgelobt. Unterstützt wird der Wettbewerb vom Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat.

"Gesellschaftliche Verantwortung und Bewusstsein für Qualität von Lebensräumen spielen für die Wohnungswirtschaft gerade jetzt eine entscheidende Rolle. Denn bezahlbarer Wohnraum wird dringend benötigt." GdW-Präsident Axel Gedaschko.

Die eingereichten Projekte werden nach folgenden übergeordneten Kriterien bewertet:

  • Wirtschaftlichkeit und tragbare Kosten
  • Städtebau
  • Freiraum, Architektur
  • Energieeffizienz und Klimaschutz
  • Bauprozess und -logistik
  • Sozialer Anspruch
  • Kooperationen und innovative Konzepte der Zusammenarbeit

Bei der Beurteilung können besonders gelungene Einzelaspekte in einem oder mehreren Kriterien hervorgehoben werden. 

Teilnahmebedingungen Deutscher Bauherrenpreis 2020

  • Teilnahmeberechtigt: Wohnungsunternehmen und -genossenschaften, private und öffentliche Bauherren, Investoren, Bauherrengruppen, Kommunen und Bauträger, freiberufliche Architekten, Stadtplaner und Landschaftsarchitekten sowie Arbeitsgemeinschaften von Planern in Abstimmung mit ihren Bauherren
  • Wohnungsbauprojekte: Eingereicht werden dürfen Projekte, die zwischen dem 1.1.2015 und 31.3.2019 in Deutschland realisiert worden sind. Es dürfen mehrere Projekte eingereicht werden. Ausgeschlossen sind nicht in den städtebaulichen Kon­text eingebundene, freistehende Einzelbauten. 
  • Anmeldung: Die Einreichung der Wettbewerbsunterlagen ist ausschließlich online möglich.
  • Bewerbungsfrist: Die Bewerbungsfrist endet am 11.6.2019 um 18 Uhr. Die Preisverleihung findet am 19.2.2020 im Rahmen der Berliner Baufachmesse Bautec statt. Prämiert werden bis zu elf Projekte.


Das könnte Sie auch interessieren:

Deutscher Bauherrenpreis 2018 verliehen