09.04.2014 | Wohnungswirtschaft

Außenraumgestaltung: Hamburg entwickelt Gründachstrategie

Hamburg entwickelt Gründachstrategie
Bild: Project Photos GmbH & Co. KG

Hamburg will Anreize für den Bau von mehr begrünten Dächern auf Neubauten und für geeignete Flachdachsanierungen geben. Bis 2019 stellt die Behörde für Stadtentwicklung und Umwelt dafür 3 Mio. Euro zur Verfügung. Diese Gründachstrategie beschloss der Senat am 9. April 2014.

Ab Anfang 2015 werden über die Hamburgische Investitions- und Förderbank Zuschüsse für freiwillige Maßnahmen der Dachbegrünung ausgezahlt. Zudem wird es zukünftig verstärkt planerische Instrumente im Neubau geben. Die HafenCity Universität begleitet das Projekt wissenschaftlich.

Gründächer können durch Hitzeabschirmung und Wärmedämmung zur Verbesserung der Energiebilanz von Gebäuden beitragen und sind mit Photovoltaik oder Solarthermie kombinierbar. Zudem können sie als Sport- und Spielflächen dienen. Für begrünte Dächer müssen in Hamburg nur 50 % der Niederschlagswassergebühr gezahlt werden.

Schlagworte zum Thema:  Wohnungswirtschaft

Aktuell

Meistgelesen