12.10.2015 | Auslobung

DW-Zukunftspreis der Immobilienwirtschaft 2016

Logo des DW-Zukunftspreis
Bild: Haufe

Die Fachzeitschrift DW Die Wohnungswirtschaft und die Aareon AG haben unter dem Motto "Wohnungswirtschaft in Zeiten dynamischer Veränderung – zukunftsweisende Strategie und Konzepte" zum 13. Mal den DW-Zukunftspreis der Immobilienwirtschaft ausgelobt.

Der Preis würdigt Wohnungsunternehmen, die den immer schnelleren Veränderungen in ihrem Tätigkeitsbereich und in ihrem Umfeld aktiv begegnen. Sowohl Analyse- und Forschungsvorhaben als auch konkrete Projekte werden berücksichtigt. Auch inhaltlich sind unterschiedliche Ausrichtungen möglich, zum Beispiel:

  • Zukunftsgestaltung mit digitalen Geschäftsmodellen
  • Verbesserung wohnungswirtschaftlicher Prozesse durch den Einsatz digitaler Instrumente
  • Personalführung/Ausbildung/Nachwuchsgewinnung
  • Mieterfreundliche Instandhaltungskonzepte
  • Finanzierung
  • Energie(-effizienz)
  • Kostengünstiges Bauen
  • Effizienzsteigerung und Erfolgskontrolle
  • Kundenbeziehungsmanagement/Mieterwünsche
  • Mobiles Arbeiten
  • Kommunikationskonzepte

Der Wettbewerb richtet sich an alle Wohnungs- und Immobilienunternehmen unabhängig von Rechtsform und Unternehmenszweck. Auch Studenten können sich beteiligen. Die Jury vergibt drei Preise; die Preisträger erhalten einen professionellen Filmbeitrag. 

Die Schirmherrschaft hat Axel Gedaschko, Präsident des GdW Bundesverband deutscher Wohnungs- und Immobilienunternehmen e.V., übernommen. Die technische Betreuung liegt beim BBU Verband Berlin-Brandenburgischer Wohnungsunternehmen e.V.

Schlagworte zum Thema:  Wohnungswirtschaft, Wettbewerb

Aktuell

Meistgelesen