27.06.2013 | Architekturwettbewerb

BFW überreicht Sonderpreis an TU Dresden

Erlau Hausbahnhof: Zentrales Element der Arbeit zur Umnutzung eines Bahnhofsgebäudes ist der Bahnsteig als erweiterter Aufenthaltsbereich und Spazierweg.
Bild: TU Dresden

Im Rahmen des Studentenwettbewerbs „Altersgerecht Bauen und Wohnen“ des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend mit der Bundesarchitektenkammer und dem Bundesverband Freier Immobilien- und Wohnungsunternehmen (BFW) wurden die Auszeichnungen vergeben.

32 Arbeiten von 18 Universitäten, Hochschulen und Fachhochschulen aus den Bereichen Architektur, Landschaftsarchitektur, Innenarchitektur und Stadtplanung wurden eingereicht. Davon erhielten sechs Arbeiten einen Preis und weitere sechs Arbeiten eine lobende Anerkennung.

Den Sonderpreis überreichte der BFW an die TU Dresden, für die Semester-Gruppenarbeit „Erlau Hausbahnhof – Miteinander der Generationen – eine neue Mitte für Erlau“, die auch Demenzkranke bei der architektonischen Ausgestaltung berücksichtigt. Zentrales Element der Arbeit zur Umnutzung eines Bahnhofsgebäudes ist der Bahnsteig als erweiterter Aufenthaltsbereich und Spazierweg. Teil des Konzeptes sind außerdem eine Gemeinschaftsküche, eine Pflege-WG im Obergeschoss sowie eine Tagesbetreuung für Senioren und Kinder.

Aktuell

Meistgelesen