Anfang 2017 hatte JLL den Immobilienvermarkter Zabel Property übernommen. Nun wurde die Integration durch die Umbenennung von Zabel Property in JLL Residential Development abgeschlossen. Head of Residential Development Germany bei JLL ist Thomas Zabel.

Der Unternehmensbereich "Residential Development" agiert seit der Übernahme von sechs deutschen JLL-Niederlassungen aus. Zabel Property war zuvor 25 Jahren eigenständig am Markt tätig. Durch die Eingliederung von Zabel Property in das globale Netzwerk von JLL hat das Unternehmen im Bereich Wohnimmobilien nach eigenen Angaben eine Lücke in der Dienstleistungspalette geschlossen.

Aktuell betreut JLL Residential Development 31 Projekte mit insgesamt mehr als 2.000 Wohneinheiten, darunter der Wohnturm "Grand Tower" in Frankfurt am Main.

Schlagworte zum Thema:  Immobilienunternehmen, Übernahme