| Expo Real

ZIA-Präsident Mattner fordert "mutige Reform" des Baugesetzbuchs

Die Diskussionen am Stand des BID auf der Expo Real drehen sich derzeit unter anderem um die angespannte Lage auf dem deutschen Wohnungsmarkt.
Bild: Lukas Loske

Das Baurecht und die Baunutzungsverordnung müssen an die Anforderungen eines modernen städtebaulichen Leitbilds mit einem "gesunden Mix" aus Wohnen, Arbeiten und Versorgung angepasst werden. Das sagte ZIA-Präsident Dr. Andreas Mattner bei einer Podiumsdiskussion auf der Gewerbeimmobilienmesse Expo Real in München zum Thema bezahlbares Wohnen und Bauen. Mattner forderte eine "mutige Reform".

Es müsse sichergestellt sein, so Mattner, dass der neue Gebietstyp "Urbanes Gebiet" auch tatsächlich eine höhere bauliche Dichte ermögliche. Zudem müssten "die veralteten Vorgaben der TA Lärm" parallel an aktuelle städtische Lebensbedingungen und den Stand des technisch Möglichen angepasst werden. Mattner begrüßte ferner die sich abzeichnenden Ergebnisse der Diskussion um den Klimaschutz, insbesondere, dass die Energieeinsparverordnung (EnEV) nicht weiter für Privatbauten verschärft wird.

Hintergrund der Diskussion, an der Spitzenvertreter der Verbände der BID Bundesarbeitsgemeinschaft Immobilienwirtschaft Deutschland und des Bundesbauministeriums teilnahmen, war die Tatsache, dass die Wohnungsmärkte in vielen deutschen Großstädten weiterhin angespannt sind. Im Bündnis für bezahlbares Wohnen und Bauen haben das Bundesbauministerium und Spitzenverbände der Immobilienwirtschaft gemeinsame Empfehlungen erarbeitet, wie mehr bezahlbarer Wohnraum für alle Menschen geschaffen werden kann.

Angesichts des immensen Wohnraumbedarfs müssten Worten nun schleunigst Taten folgen, sagte Andreas Ibel, BID-Vorsitzender und BFW-Präsident: "Der nahende Bundestagswahlkampf darf jetzt nicht zum Stillstand bei der Umsetzung der notwendigen Maßnahmen führen."

GdW-Präsident Axel Gedaschko forderte, dass die Vergabe von Bauland dringend beschleunigt werden müsse. Der GdW Bundesverband deutscher Wohnungs- und Immobilienunternehmen hatte kürzlich einen Masterplan zur geplanten Baugesetzbuch-Novelle vorgelegt.

Schlagworte zum Thema:  Expo Real, Baugesetzbuch, Reform, Klimaschutz, Energiesparverordnung, Immobilienwirtschaft

Aktuell

Meistgelesen