27.10.2016 | Unternehmen

Bericht: Vivawest will 2,4 Milliarden Euro in Wohnungsbau investieren

Nach Essen sollen 17 Prozent der Vivawest-Investitionen fließen
Bild: Mika Abey ⁄

Das Wohnungsunternehmen Vivawest will bis zum Jahr 2021 rund 2,4 Milliarden Euro in neue Wohnungen investieren. Das berichtet die "Westdeutsche Allgemeine Zeitung". Entstehen sollen etwa 3.500 Wohnungen mit Schwerpunkt auf Essen: hier sollen 17 Prozent der Investitionen hinfließen.

„Die Preise am Immobilienmarkt sind sehr hoch, und viele Objekte sind in einem schlechten Zustand“, sagte Vivawest-Geschäftsführerin Claudia Goldenbeld der Zeitung.

Im Schnitt sollen nach Angaben der Geschäftsführung jährlich 130 Millionen Euro in Neubau-Projekte fließen, wie die "Westdeutsche Allgemeine Zeitung" schreibt. Der Bedarf in Nordrhein-Westfalen sei da und die Landesförderung setzt gute Anreize, sagt Goldenbeld.

Schlagworte zum Thema:  Wohnungsbau, Neubau, Wohnungsunternehmen, Wohnimmobilien

Aktuell

Meistgelesen