| Unternehmen

dena kooperiert mit weißrussischer Energiewirtschaft

Der Energiesektor soll gemeinsam modernisiert werden
Bild: MEV Verlag GmbH, Germany

Die Deutsche Energie-Agentur (dena) und die Staatliche Produktionsgesellschaft der Elektrizitätswirtschaft in Weißrussland Belenergo haben sich auf eine Zusammenarbeit verständigt. Ziel ist es, die energiewirtschaftlichen Beziehungen der Länder zu stärken.

Unterzeichnet wurde die Vereinbarung beim "Deutsch-Belarussischen Energieforum" in Minsk. Der Schwerpunkt der Zusammenarbeit liegt auf der Steigerung der Energieeffizienz, der Modernisierung der Strom- und Wärmeversorgung und der Nutzung erneuerbarer Energien.

Zu diesen Themen werden die dena und Belenergo Strategien entwickeln, den bilateralen Austausch fördern, Veranstaltungen und Schulungen organisieren und konkrete Kooperationsprojekte vorbereiten.

Das Energieforum ist ein Beispiel für den Erfahrungsaustausch in den Bereichen Energieeffizienz und erneuerbare Energien, den die dena und Belenergo weiter ausbauen werden. Die dena veranstaltete das Forum auf Einladung des weißrussischen Energieministeriums gemeinsam mit der Repräsentanz der deutschen Wirtschaft in der Republik Belarus.

Die Veranstaltung wurde vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) unterstützt.

Schlagworte zum Thema:  Immobiliendienstleister

Aktuell

Meistgelesen