Cockpit: Architrave bietet digitales Immobilienmanagement mit einer zentralen Plattform Bild: Architrave

Die Union Investment Holding hat eine Minderheitsbeteiligung von 13 Prozent an Architrave erworben. Das Berliner PropTech ist ein Anbieter für intelligentes Datenmanagement in der Immobilienwirtschaft. Der Vertrag beinhaltet auch eine Forschungsvereinbarung zur gemeinsamen Entwicklung der Produktkomponente Künstliche Intelligenz (KI).

Die Partner wollen langfristig einen Branchenstandard für das Erfassen von Immobiliendaten in einer offenen, digitalen Plattform etablieren. Die Union Investment Real Estate GmbH gehört seit September zum Kundenkreis von Architrave und hat die Bestandsdaten der weltweit rund 400 Immobilien in die Plattform einfließen lassen.

"Mit Architrave realisieren wir unsere erste Firmenbeteiligung im Bereich PropTech", sagt Jens Wilhelm, Vorstand Immobilien, Portfoliomanagement und IT-Infrastruktur von Union Investment.

Die Partnerschaft sei Teil der Strategie, die Digitalisierung der Immobilienwirtschaft zügig voranzubringen, so Wilhelm weiter. Auch die Berlin Hyp hat aus diesem Grund gerade eine strategische Partnerschaft vereinbart: mit der Online-Plattform Brickvest. Brickvest war vor Kurzem als Sieger der ersten Runde eines Startup-Wettbewerbes hervorgegangen, Architrave erzielte im Mai unter 200 teilnehmenden Unternehmen den zweiten Platz beim ersten internationalen PropTech Innovation Award.

-> Lesen Sie auch: Künstliche Intelligenz hält Einzug in die Immobilienverwaltung

"Partnerschaften mit etablierten Akteuren der Immobilienwirtschaft sind ein grundlegender Baustein unserer Unternehmensentwicklung", sagt Maurice Grassau, CEO und Gründer von Architrave. Das Unternehmen hat nach eigenen Angaben in den vergangenen fünf Jahren in Folge ein dreistelliges Umsatzwachstum erreicht. 2017 sollen die derzeit 32 Mitarbeiter einen Umsatz von zwei Millionen Euro erzielen. Für 2018 sei eine Verdopplung von Umsatz und Mitarbeitern geplant.

-> Deloitte-Studie: Nur zehn Prozent der PropTechs sind High Potentials

Mit der Minderheitsbeteiligung ist kein Zugriff auf die Asset-Management-Daten verbunden, die unter alleiniger Führung von Architrave verbleiben.

"Datensicherheit bildet das Fundament unseres Geschäftsmodells und genießt daher höchste Priorität", so Grassau.

Die Datenplattform werde in hochsicheren deutschen Rechenzentren gehostet. Bei einem Eigentümerwechsel werden die Daten der Immobilie in die Plattformumgebung des neuen Eigentümers übertragen, teilt das Unternehmen mit.

Schlagworte zum Thema:  Immobilienunternehmen, PropTech, Immobilieninvestoren, Startup, Immobilienmanagement

Aktuell
Meistgelesen