Architrave integriert 400 Immobilien von Union Investment in seiner Datenmanagement-Plattform Bild: Architrave

Der Asset Manager Union Investment Real Estate hat Architrave mit der Datenverwaltung von rund 400 Immobilien beauftragt. Das Berliner PropTech, ein Anbieter für intelligentes Datenmanagement, verwaltet damit aktuell nach eigenen Angaben 2.800 Objekte im Wert von 55 Milliarden Euro. Bis Ende 2018 will Architrave die Plattform auf 4.000 Immobilien ausbauen.

Die Lösung von Architrave bietet durch den Einsatz künstlicher Intelligenz (KI) einen einheitlichen Raum für die Ablage und Bearbeitung sämtlicher immobilienbezogener Objekt- und Vertragsdaten. Die offene Softwarearchitektur mit intelligenten Schnittstellen ermöglicht die Integration zahlreicher weiterer zusätzlicher Services. Die Plattform wird kontinuierlich weiterentwickelt.

"Unser Ziel ist es, Architrave zur Standardlösung für das Datenmanagement der gesamten Immobilienbranche zu entwickeln", so Maurice Grassau, CEO von Architrave.

"Mit der Architrave-Datenplattform haben wir die Ideallösung für unser globales Asset Management gefunden", sagt Volker Noack, Mitglied der Geschäftsführung der Union Investment Real Estate GmbH.

Der Immobiliendienstleister JLL hat vor Kurzem sogar ein eigenes PropTech gegründet, das technologische Serviceangebote für die Immobilienbranche identifiziert und eigene Produkte entwickelt. Auch Verwalter und Eigentümer können durch digitale Kundenservices Arbeitsabläufe stark verbessern.

Umfrage zur Digitalisierung

Und wie sieht es bei Ihnen aus? Arbeiten Sie in Ihrer Immobilienverwaltung immer noch mit Papierdokumenten und Excel-Tabellen? Machen Sie mit bei unserer Umfrage: Wie digital ist die Immobilienverwaltung?

Schlagworte zum Thema:  Daten, PropTech, Immobiliendienstleister, Investor

Aktuell
Meistgelesen