Der Immobilienkonzern TLG hat bei Investoren 116 Millionen Euro frisches Kapital für weitere Zukäufe eingesammelt. Der Ausgabepreis für die 6,7 Millionen neuen Aktien wurde auf 17,20 Euro festgelegt. Federführend organisiert wurde die Platzierung von der Investmentbank JPMorgan. Der Emissionserlös soll nach Angaben von TLG in jüngste und künftige Immobilienankäufe investiert werden.

Die neuen Aktien sollen voraussichtlich am 2. Februar mit Prospekt zum Handel zugelassen und am 7. Februar in die bestehende Notierung im Teilbereich des regulierten Marktes mit weiteren Zulassungsfolgepflichten (Prime Standard) an der Frankfurter Wertpapierbörse einbezogen werden. Die neuen Aktien sind ab dem 1.1.2016 voll gewinnberechtigt. Das Closing der Transaktion findet voraussichtlich am 7. Februar statt.

J.P. Morgan hat die Privatplatzierung als Sole Global Coordinator begleitet, genauso wie die Privatplatzierung gemeinsam mit UBS Limited als Joint Bookrunners.

Schlagworte zum Thema:  Immobilienunternehmen, Kapitalerhöhung