01.02.2013 | Bundesrat

Steuerbonus für Gebäudesanierung zu den Akten gelegt

Einzeldarlehen statt Steuerrabatt: Im Bundesrat ist das Thema erst mal vom Tisch
Bild: MEV Verlag GmbH, Germany

Der Bundesrat hat heute (Freitag) das Thema "Steuerrabatt für energetische Gebäudesanierung" endgültig zu den Akten gelegt: Anstelle des Steuerrabatts in Höhe von 1,5 Milliarden Euro will der Bund höhere KfW-Fördergelder ausgeben.

Bund und Länder hatten sich nicht über die Kostenverteilung der Steuerausfälle einigen können. Nun wird der Bund jährlich 300 Millionen Euro zusätzlich für besonders energiesparende Maßnahmen bei Gebäuden zur Verfügung stellen. Hausbesitzer sollen mit Einzelzuschüssen von bis zu 5.000 Euro zur besseren Dämmung von Gebäuden angeregt werden. Damit stehen im Jahr 2013 insgesamt 1,8 Milliarden Euro für zinsgünstige Darlehen und Zuschussprogramme der staatlichen KfW-Bank zur Verfügung.

Schlagworte zum Thema:  Energetische Gebäudesanierung, Steuerbonus

Aktuell

Meistgelesen