05.12.2012 | Unternehmen

Siemens-Sparprogramm kostet Stellen in der Immobiliensparte

In Deutschland sollen 100 Jobs eingespart werden
Bild: Haufe Online Redaktion

Siemens spart, auch in der Immobiliensparte. Insgesamt werden in den kommenden zwei Jahren rund 220 Stellen bei Siemens Real Estate (SRE) gestrichen. Das berichten die "Nürnberger Nachrichten" (Mittwoch).

100 Arbeitsplätze sollen demnach in Deutschland abgebaut werden. Siemens wollte die Zahlen am Dienstag nicht bestätigen und verwies darauf, dass zunächst die Mitarbeiter über mögliche Pläne informiert würden. Der Elektrokonzern will bis 2014 weltweit rund sechs Milliarden Euro einsparen und baut an vielen Stellen seine Geschäfte um. Dabei werden auch etliche Arbeitsplätze gestrichen und Töchter verkauft.

Schlagworte zum Thema:  Immobiliendienstleister

Aktuell

Meistgelesen