20.11.2013 | Unternehmen

Scout24 verkauft an Hellman & Friedman

Der Betreiber von Portalen wie ImmobilienScout24 wird mit zwei Milliarden Euro bewertet
Bild: ImmobilienScout24

Die Deutsche Telekom verkauft Kreisen zufolge die Mehrheit ihrer Online-Tochter Scout24 an Hellman & Friedman. Die US-Beteiligungsgesellschaft übernimmt demnach 70 Prozent der Anteile, wie die Nachrichtenagentur Bloomberg berichtet.

Bloomberg beruft sich dabei auf drei mit der Angelegenheit vertraute Personen. Der Betreiber von Internetseiten wie Immobilienscout24 und Autoscout24 werde dabei unter Einbeziehung von Schulden mit rund zwei Milliarden Euro bewertet. Eine Telekom-Sprecherin habe sich nicht dazu äußern wollen, die US-Gesellschaft sei zunächst nicht zu erreichen gewesen.

 

Schlagworte zum Thema:  Übernahme, Internetportal

Aktuell

Meistgelesen