Im vergangenen Jahr fand das SAP-Immobilienforum in Berlin statt. Bild: © T.A. Cook

Neue Wohn- und Arbeitswelten, ein anderes Nutzungsverhalten und die digitale Neuausrichtung in der Immobilienwirtschaft erfordern einen hohen Grad der Vernetzung zwischen Menschen, Gebäuden und Geschäftsprozessen. Wie dies gelingen kann, darum geht es in diesem Jahr beim 20. SAP-Forum für die Immobilienwirtschaft, das vom 19. bis 20. September 2017 in Düsseldorf stattfindet.

Im Fokus der Veranstaltung stehen die Entwicklungen des SAP-Lösungsportfolios, neue Technologien wie 3D-Visualisierungstools, Machine Learning und der Einsatz intelligenter Sensoren. Aber auch die "Klassiker" wie Liegenschaftsverwaltung, Mieterportal, Dienstleistersteuerung und Vertragsverwaltung stehen auf dem Programm. Geplant sind Live-Demos, Expertendiskussionen, Workshops und eine begleitende Fachausstellung. In Foren sollen zudem Erfahrungsberichte aus Industrie, Handel, Wohnungswirtschaft und öffentlichem Sektor den Teilnehmern einen näheren Einblick geben, wie echte Prozessverbesserungen umgesetzt und die Transformationsziele erreicht werden können.

SAP-Immobilienforum 2017: Auch ein Comedy-Preisträger hält einen Vortrag

Neben den Beiträgen der SAP-Experten wird es auch einen Vortrag eines Comedy-Preisträgers geben. Dieser soll anhand von Beispielen aus der Welt der Unterhaltungsindustrie, des Humors und des Sports aufzeigen, wie man sich auf Veränderung einlassen und daraus mentale Stärke und kreative Prozesse ableiten kann.

Nähere Informationen zum Programm gibt es im Internet unter: www.tacook.de/sap-immobilienforum.

Schlagworte zum Thema:  Immobilienwirtschaft, Veranstaltung

Aktuell
Meistgelesen