Durch die Kooperation von 21st und Maklaro soll ein Matching zwischen Maklern und Investoren erleichtert werden Bild: Corbis

Die PropTechs 21st Real Estate, ein Anbieter von Software für digitale Ankaufsprozesse, und der digitale Makler Maklaro arbeiten künftig zusammen. Um explizit Immobilieninvestoren anzusprechen, wird Maklaro künftig den Marktplatz "21st-Exchange" nutzen.

Durch die Zusammenarbeit von 21st Real Estate und Maklaro soll ein Matching zwischen Maklern und Investoren erleichtert werden. "Derzeit gibt es zahlreiche Immobilienmarktplätze im Internet, aber keinen, der explizit auf Investoren abzielt", sagt Nikolai Roth, Gründer und CEO von Maklaro.

Durch die Exchange-Plattform von 21st will Maklaro ein automatisches Matching der angebotenen Objekte an die passenden Investoren richten. Streuverluste sollen so vermieden werden. "Mit unserer Plattform digitalisieren wir den gesamten Ankaufsprozess“, erläutert Nicolai Wendland, COO von 21st Real Estate.

Das könnte Sie auch interessieren:

Investment: Mit smarten Daten lohnende und passende Immobilien finden

Deloitte: Nur zehn Prozent der PropTechs sind High Potentials

Deutscher Startup-Verband gründet PropTech-Gruppe

Schlagworte zum Thema:  PropTech, Kooperation

Aktuell
Meistgelesen