Dr. Frank Pörschke, President EMEA Markets, wird den Immobilienberater JLL zum 30. September verlassen. Der Immobilienkonzern TLG trennt sich zum 1. Oktober von den Vorständen Peter Finkbeiner und Niclas Karoff. Die Nachfolge treten Jürgen Overath von der SSN-Group und Ex-Vonovia-Vorstand Gerald Klinck an. Wolfram Gay scheidet als hauptamtliches Vorstandsmitglied der Potsdamer Wohnungsgenossenschaft 1956 aus.

Dr. Frank Pörschke (53) gehe auf eigenen Wunsch und im besten Einvernehmen, um sich neuen unternehmerischen Tätigkeiten zu widmen, teilt JLL mit. Er begann seine Tätigkeit bei JLL im Jahr 2011 als CEO Deutschland. 2016 übernahm Pörschke in seiner derzeitigen Rolle als President EMEA (Europe, Middle East, Africa) Markets die Verantwortung für die Aktivitäten von JLL in zwölf europäischen Ländern. Darüber hinaus war er als Mitglied des EMEA Strategy Board und des EMEA Operations Executive Committee für das Bewertungsgeschäft von JLL in EMEA verantwortlich.

TLG tauscht Vorstände aus

Der Aufsichtsrat der TLG Immobilien AG hat Mitte Juli überraschend beschlossen, mit Wirkung zum 1.10.2018 Jürgen Overath als Chief Operating Officer (COO) und Gerald Klinck als Chief Financial Officer (CFO) zu Mitgliedern des Vorstands zu bestellen. Overath wechselt aus seiner Position als Geschäftsführer Deutschland der Schweizer SSN-Group zur TLG. Klinck war bis Mai 2018 Mitglied des Vorstands der Vonovia SE. Die amtierenden Mitglieder des Vorstands Peter Finkbeiner und Niclas Karoff werden aus dem Vorstand des Unternehmens ausscheiden. Finkbeiner und Karoff hatten der TLG seit dem Börsengang 2014 vorgestanden.

Peter Finkbeiner (links) und Niclas Karoff müssen ihre Vorstandsposten bei der TLG räumen.

Vorstandswechsel bei der PWG 1956

Zum 1. Juli ist Wolfram Gay aus Altersgründen als hauptamtliches Vorstandsmitglied der Potsdamer Wohnungsgenossenschaft 1956 eG (PWG 1956 eG) ausgeschieden. Als nebenamtliches Vorstandsmitglied wird er die Arbeit der Spareinrichtung, die er selbst etablierte, aber weiterhin unterstützen. Gay war zunächst ab dem Jahr 2000 im Aufsichtsrat tätig, seit Januar 2003 war er Mitglied und Sprecher des Vorstandes der Genossenschaft. Die Funktion des Vorstandssprechers wird von Vorstandsmitglied Matthias Pludra übernommen. Die Verantwortung für den kaufmännischen Bereich hat ebenfalls am 1. Juli Klaus-Dieter Boshold übernommen. Er war bereits zwei Monate zuvor in den Vorstand bestellt worden.

BID-Geschäftsführung: ZIA übergibt Staffelstab an IVD

Der Immobilienverband Deutschland IVD hat für ein Jahr die Geschäftsführung der Bundesarbeitsgemeinschaft Immobilienwirtschaft Deutschland (BID) vom ZIA Zentraler Immobilien Ausschuss e.V. übernommen. ZIA-Präsident Dr. Andreas Mattner übergab in Berlin den Staffelstab an IVD-Präsident Jürgen Michael Schick. Eine der dringlichsten Themen wird auch weiterhin der Wohnraummangel sein. Gemeinsam mit der Politik wollen die Verbände der BID zunächst auf den Wohngipfel im Herbst hinarbeiten.

Adler übernimmt Schirmherrschaft für FIABCI-Sonderpreis

Gunther Adler, Staatssekretär beim Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat, hat erneut die Schirmherrschaft für den "FIABCI/BFW Sonderpreis für bezahlbares Bauen" übernommen. In dem von FIABCI Deutschland und dem BFW Bundesverband Freier Immobilien- und Wohnungsunternehmen ausgelobten Wettbewerb werden jährlich bundesweit Projektentwicklungen in den Bereichen Gewerbe und Wohnen ausgezeichnet. Die Preisverleihung findet in diesem Jahr am 2. November in Berlin statt. Der FIABCI Prix d’Excellence wurde vor 25 Jahren von der International Real Estate Federation FIABCI ins Leben gerufen. In Kooperation von FIABCI und dem BFW wurde der Preis 2013 in Deutschland initiiert.

BayernLB schafft neue Abteilung Internationale Immobilienfinanzierung

Eva Appeldorn hat die Leitung der Abteilung Internationale Immobilienfinanzierung Europa im Bereich Immobilien der BayernLB übernommen. Im Fokus der neuen Abteilung stehen die wirtschaftliche und rechtliche Strukturierung sowie die Erarbeitung von Kreditlösungen für den Kunden. Eva Appeldorn kam 2008 zur BayernLB und war in verschiedenen Fach- und Führungspositionen mit Bezug zur Immobilienbranche tätig.

Eva Appeldorn

Arp und Groschek in den Aufsichtsrat der DSK | BIG Gruppe gewählt

Die Gesellschafterversammlung der DSK | BIG Gruppe hat Hans-Jörn Arp und Michael Groschek neu in den Aufsichtsrat gewählt. Arp (65) ist Parlamentarischer Geschäftsführer und verkehrspolitischer Sprecher der CDU-Fraktion im Schleswig-Holsteinischen Landtag. Er gehört dem Landtag seit 2000 an und war unter anderem Vorsitzender des Wirtschaftsausschusses und Beauftragter der Landesregierung für den Mittelstand. Groschek (61) ist Mitglied des Bundesvorstandes der SPD und war bis 2017 Minister für Bauen, Wohnen, Stadtentwicklung und Verkehr im Kabinett von Hannelore Kraft in Nordrhein-Westfalen. Bis Juni 2018 hielt er den Landesvorsitz der SPD Nordrhein-Westfalen. Neben Arp und Groschek besteht der Aufsichtsrat der DSK | BIG Gruppe aus Dr. Jürgen Gehb, dem ehemaligen CEO der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben BImA (Vorsitz), Axel Breuer, Geschäftsführer Provinzial Nordwest Asset Management GmbH sowie Peter Rieck, Unternehmensberater und Geschäftsführer in diversen Gesellschaften. Professor Dr. Kristina Sinemus ist zum 30. Juni aus dem Kontrollgremium ausgeschieden.

Neue Chairmen bei ULI Germany und ULI Europe

Gero Bergmann, Vorstand der Berlin Hyp AG, ist seit dem 1. Juli neuer Chairman des ULI Germany / Austria / Switzerland. Er tritt die Nachfolge von Jürgen Fenk (Signa Holding) an. Bergmann wird dem Executive Committee Germany, dem Entscheidungsgremium des mitgliedergeführten Urban Land Institute in Deutschland, vorsitzen. Er ist seit 2011 Mitglied des ULI und seit 2012 Mitglied des ULI Germany Executive Committee. Fenk wurde zum neuen Chairman von ULI Europe ernannt. Er folgt auf Jon Zehner, Global Head der Client Capital Group für LaSalle Investment Management. Fenk bekleidet außerdem das Amt des Global Governing Trustee, ist Mitglied des Executive Committee von ULI Europe und Teil des ULI Global Board of Directors.

Flowfact: Buß kommt, Feuerschütte geht

Bei Immobiliensoftware-Hersteller Flowfact, einer Tochter von ImmobilienScout24, gibt es Veränderungen im Management. Zum 1. Juli hat Jutta Buß die neu geschaffene Position des Chief Financial Officers (CFO) inne. Sie hat im Finanzbereich die Aufgaben des bisherigen Geschäftsführers Sven Feuerschütte übernommen, der das Unternehmen verlassen hat. Daniel Kim führt Flowfact nun als alleiniger Geschäftsführer weiter. Bislang bildeten Feuerschütte und Kim eine Doppelspitze. Buß kam im Jahr 2012 als Controllerin zu Flowfact und leitete seit 2014 den Bereich Finance. Im Januar 2018 wurde sie General Manager für den Bereich Strategic Operations. Feuerschütte kam 2016 zu Flowfact.

Die neue CFO Jutta Buß übernimmt im Finanzierungsbereich von Flowfact die Aufgaben von Geschäftsführer Sven Feuerschütte.

Gerchgroup engagiert Danelsing

Der Düsseldorfer Projektentwickler Gerchgroup AG wird seit dem 1. Juli von Anja Danelsing (42) unterstützt. Sie übernimmt die Themen Steuerung der Konzernliquidität, Steuern und Human Resources. Danelsing war zuvor mehr als 20 Jahre bei verschiedenen Sparkassen tätig, davon elf Jahre in der Beratung von Immobilien- und Firmenkunden. Seit 2013 war sie Abteilungsdirektorin Immobilienkunden bei der Stadtsparkasse Düsseldorf. Die Gerchgroup kündigte weitere Einstellungen an.

JLL holt Google-Digital-Experten

Der Digital-Experte Vinay Goel wechselt vom Internetriesen Google zu JLL und wird dort als Chief Digital Product Officer (CDPO) international für die Entwicklung digitaler Expertise und Produkte verantwortlich sein. Die Stelle wurde neu geschaffen. JLL will dadurch die Digitalisierung der Immobilienbranche als Vordenker vorantreiben. Im Vorjahr hatte JLL bereits die digitale Entwicklungsfirma "JLL Spark" gegründet, in diesem Jahr kam ein Fonds von 100 Millionen US-Dollar zur Unterstützung von und Beteiligung an Startups hinzu. Goel bringt langjährige Erfahrung aus dem Silicon Valley mit zu JLL. Er hat in den vergangenen elf Jahren mehrere Führungspositionen bei Google bekleidet und dabei an Produkten wie Google Maps, Google Apps und Google Station mitgearbeitet. Zuvor war er Landesproduktchef bei Google in Indien.

Die Stelle des Chief Digital Product Officer (CDPO) international hat JLL für Vinay Goel neu geschaffen.

BNPPRE baut Industrial Services-Aktivitäten weiter aus

Der Bereich Industrial Services bei BNP Paribas Real Estate (BNPPRE), verantwortet von Christopher Raabe (Head of Industrial Services & Investment), wird weiter ausgebaut: Bastian Hafner (35) wurde zum Director des neu geschaffenen Bereichs Industrial Corporate Solutions ernannt. Seine Hauptaufgabe wird es sein, das Geschäft mit Corporate-Kunden im Logistik- und Industriesektor auszubauen, um neue Potenziale für die Aktivitäten im Industriesegment zu erschließen. Hafner ist seit acht Jahren im Bereich Industrial Services von BNP Paribas Real Estate tätig. Vor seiner jetzigen Position verantwortete er als Abteilungsleiter die Industrieabteilung in Köln.

Himme wechselt von Cushman & Wakefield zu WeWork

Heiko Himme, seit 2006 bei Cushman & Wakefield (C&W) Leiter der Bürovermietung Deutschland & Berlin sowie Leiter der Niederlassung von C&W in Berlin, wechselt Ende 2018 zu WeWork als Head of Real Estate Central Europe. Seine Aufgaben als Teamleiter Vermietung Berlin übernimmt mit sofortiger Wirkung Kathrin Hellwig. Sie ist seit 2013 bei Cushman & Wakefield.

Hornung wird vierter Geschäftsführer von Wüest Partner

Rüdiger Hornung ist zum 1. Juli als Geschäftsführer bei Wüest Partner Deutschland bestellt worden. Er leitet das Immobilienberatungsunternehmen gemeinsam mit den Geschäftsführern Jan Bärthel, Karsten Jungk und Andreas Pörschke. Hornung war seit Januar 2018 Leiter der Münchener Niederlassung von Wüest Partner. Neben seiner neuen geschäftsführenden Tätigkeit ist Hornung Vorstandsmitglied der RICS Deutschland und vertritt hier die Resorts "Bewertung", "Code of Conduct" sowie "Politik und Verbände".

Neuer Head of Development bei Unibail-­Rodamco

Dirk Hünerbein hat am 1. Juli die Position des Head of Development bei Unibail-­Rodamco Germany übernommen. Er verantwortet damit die Projektentwicklungen im Bestandsportfolio von Unibail-­Rodamco in Deutschland sowie die Entwicklung neuer Projekte. Hünerbein war zuletzt Senior-­Projektpartner bei Drees & Sommer. Zuvor war er von 2006 bis 2010 in verschiedenen Führungspositionen bei der ECE Projektmanagement GmbH & Co. KG. beschäftigt.

Pfefferle komplettiert Führungsriege der LBBW Immobilien Development

Jochen Pfefferle (47) ist seit dem 1. Juli Teil der nun dreiköpfigen Geschäftsführung der LBBW Immobilien Development GmbH. Er hat mit dieser Position die Verantwortung für die Development-Projekte im süddeutschen Raum übernommen. Geschäftsführer Jens Kulicke wird künftig vor allem das Development-Geschäft im Rhein-Main-Gebiet und in Berlin verantworten, und Ralf Mazur kümmert sich weiterhin um das Construction Management, die Supportbereiche Planung und Technik, Technischer Einkauf und After Sales sowie um Sonderprojekte. Pfefferle startete seine Karriere bei der Züblin AG in Berlin und war bis zu seinem Eintritt in die LBBW Immobilien-Gruppe unter anderem bei der Hochtief Projektentwicklung GmbH und bei Aurelis Real Estate in führenden Positionen tätig.

DIM hat einen neuen Geschäftsführer

Die DIM Deutsche Immobilien Management hat Horst Pieper (48) zum Geschäftsführer für das Property Management des Wohnungsportfolios berufen. Er hat am 1. Juli die Leitung der Unternehmenstochter DIM Deutsche Immobilien Management Berlin GmbH übernommen. Pieper verantwortet den gesamten Bereich des kaufmännischen, technischen sowie infrastrukturellen Objektmanagements der von der Unternehmensgruppe verwalteten Wohnimmobilien. In dieser Funktion berichtet er an die DIM-Vorstände Hardy Hünich und Klaus Krägel. Zuletzt war Pieper als Head of Asset Management für das Unternehmen CMC Change Management Company GmbH in Frankfurt tätig.

Neue Stabsstelle Digitalisierung bei der Stadt und Land

Die Berliner Wohnungsbaugesellschaft Stadt und Land hat zu den Zukunftsthemen Digitalisierung und Innovationsmanagement eine eigene Stabsstelle eingerichtet. Die Leitung hat Dr. Jens Prinzhorn übernommen. Der neue Stab ist organisatorisch bei Geschäftsführerin Anne Keilholz angebunden. Prinzhorn war zuvor unter anderem bei der Bertelsmann SE Co. KGaA sowie in der EU-Kommission tätig. 

Colliers verstärkt Capital Markets-Team in Frankfurt

Sebastian Stein (34) ist seit dem 1. Juli als Associate Director im Frankfurter Capital Markets-Team von Colliers International tätig. Er kommt von JLL, wo er als Principal Consultant und Prokurist im Bereich Valuation & Transaction Advisory gearbeitet hat. Seit 2014 ist Stein Mitglied der Royal Institution of Chartered Surveyors (MRICS).

Bauwert erweitert Vorstand

Die Berliner Bauwert AG hat zum 1. Juli Dr. Bernd Schade zum weiteren Vorstandsmitglied ernannt. Er verantwortet in dieser Position den gewerblichen Projektentwicklungsbereich. Er war zuvor unter anderem bei Drees & Sommer, Union Investment sowie ECE in entsprechenden Bereichen tätig. Zuletzt war Schade bei Breuninger in der Unternehmensleitung verantwortlich für den Immobilienbereich und die Expansion. Der Vorstand besteht damit aus Dr. Jürgen Leibfried (Vorsitz), Michael Staudinger und Schade.

TH Real Estate besetzt erstmals Position Innovations- und Technologie-Strategie

Der Investment Manger TH Real Estate besetzt mit Jack Sibley erstmals die Position eines Innovations- und Technologie-Strategen. Zu seinen Aufgaben zählt die Analyse und die Beantwortung der Frage, wie neue Technologien die Anforderungen von Verbrauchern an Immobilien verändern. Er soll die Zusammenarbeit mit PropTech-Firmen fördern und sich mit Themen wie Big Data und künstlicher Intelligenz auseinandersetzen. Sibley kam 2016 als Analyst und  Teil des Research- & Development-Teams zu TH Real Estate.

Neinver stellt Marketing & Retail unter eine Verantwortung

Der Outlet-Center-Spezialist Neinver hat Sebastian Sommer zum neuen Marketing & Retail Director Europe ernannt. Erstmals in der Unternehmensgeschichte werden diese beiden Bereiche unter die Verantwortung einer Führungskraft gestellt. Sommer, bisher Business Development Director Europe, bleibt weiterhin auch Geschäftsführer von Neinver Deutschland. Diese Position hat er seit 2010 inne. In der Doppelfunktion verantwortet er die Marketing- und Vertriebsaktivitäten von 24 Standorten in sieben Ländern. Er berichtet an Carlos González, Geschäftsführer der Gruppe.

Helge Strobel verlässt Comfort

Mit Wirkung zum 31. August wird Helge Strobel, seit 2007 Sprecher der Geschäftsführung und Gesellschafter der Comfort Holding GmbH sowie Geschäftsführer der Comfort Beteiligungsgesellschaften, die Gruppe verlassen. Nach Angaben des Unternehmens will er sich neuen beruflichen Herausforderungen stellen. Strobel war 20 Jahre lang bei Comfort. Zuvor war er unter anderem in Leitungsfunktionen bei der Deutschen Bahn, der mfi AG (heute Unibal-Rodamco Germany), der DIFA AG (heute Union Investment) und bei RWE Systems Immobilien tätig.

Wechsel im Vorstand von Ed. Züblin

Bei Stuttgarter Hochbauunternehmen Ed. Züblin A, steht zum Jahresende ein Wechsel im Vorstand an: Harald Supper (56), derzeit technischer Leiter der Direktion Stuttgart, übernimmt zum 1.1.2019 von Klaus Pöllath (65), der zum 31.12.2018 in den Ruhestand tritt. Weitere Vorstandsmitglieder sind Jörn Beckmann, Dr. Ulrich Klotz, Edgar Schömig, Dr. Alexander Tesche, Ulrich Weinmann sowie Jörg Wellmeyer. Sie wurden für die Zeit vom 1.1.2019 bis zum 31.12.2022 vom Aufsichtsrat wiederbestellt.

Development Partner baut Berliner Repräsentanz auf

Der Düsseldorfer Projektentwickler Development Partner hat sein Team zum 1. Juli mit Nikolaus Thätner als Geschäftsführer Projekte verstärkt. Er wird im Zuge der Expansion von Development Partner den Aufbau der Berliner Repräsentanz, die Umsetzung vorhandener Projekte sowie die weitere Projektakquisition mit verantworten. Thätner war zuletzt 15 Jahre als Projektentwickler und Manager bei der ECE Projektmanagement GmbH & Co. KG für die Konzeption von Einkaufszenten sowie deren Realisierung und Revitalisierung verantwortlich.

Neuer Transaction Manager bei Aviva

Aviva Investors, die global tätige Asset-Management-Gesellschaft des britischen Versicherers Aviva, hat Jean Valette zum Real Estate Transaction Manager ernannt. Er agiert von Frankfurt am Main aus und berichtet an Daniel Lienhard, Head of Transactions. Valette wird sich auf die Beschaffung und Umsetzung von direkten Immobilientransaktionen in der DACH-Region (Deutschland, Österreich und Schweiz) fokussieren. Zuvor war er als European Investment Manager bei Triuva und davor als Investment Manager für den deutschen Einzelhandelsmarkt bei Gazit Globe verantwortlich.

Aareal Bank verlängert Vertrag mit Vorstand Christof Winkelmann

Der Aufsichtsrat der Aareal Bank AG hat die Verlängerung des Vorstandvertrags von Christof Winkelmann (43) bis zum 30.6.2024 beschlossen. Winkelmann gehört dem Vorstand seit Juli 2016 an. Er verantwortet die Marktbereiche im Geschäftssegment Strukturierte Immobilienfinanzierungen.

Schlagworte zum Thema:  Personalie, Immobilienwirtschaft