Johannes Haug soll die neue Projektentwicklungsplattform der Patrizia aufbauen Bild: Patrizia Immobilien AG

Für den Aufbau der europaweiten Projektentwicklungsplattform der Patrizia Immobilien AG wird Johannes Haug als European Head of Real Estate Development verantwortlich sein. Ziel ist es, in den wichtigen europäischen Märkten Neubauprojekte sämtlicher Nutzungsarten zu entwickeln. Außerdem hat die Patrizia Grundinvest den Vertrieb des siebten Publikumsfonds gestartet und kündigte für 2018 vier weitere Investmentfonds für Privatanleger an.

Haug nimmt die Tätigkeit am 19. Juni auf und berichtet direkt an Anne Kavanagh, Chief Investment Officer (CIO) der Patrizia. "Wir sehen in ganz Europa viele attraktive Investmentmöglichkeiten für eine Build-To-Core-Strategie", so Kavanagh. Den Ausbau des paneuropäischen Angebots hatte Patrizia-Chef Wolfgang Egger in Aussicht gestellt.

Haug kommt von Pembroke Real Estate, wo er als Global Head of Acquisitions elf Jahre lang die  weltweiten Akquisitions- und Dispositionsaktivitäten des Unternehmens verantwortet hatte. Davor war er Managing Director und Vorstandsmitglied der Deka Immobilien Investment GmbH in Frankfurt am Main. Zuvor leitet er für die Hines Immobilien GmbH unter anderem die Entwicklung des Main Towers in Frankfurt.

Vier Immobilienfonds in der Pipeline

Der siebte " Patrizia Grundinvest"-Fonds investiert in ein innerstädtisches Wohn- und Geschäftsgebäude im oberbayerischen Garmisch-Partenkirchen. In der Pipeline seien außerdem Produkte, die in Mikro-Apartments Frankfurt am Main, in ein Nahversorgungszentrum in Hofheim am Taunus, in ein Büro-, Hotel- und Geschäftsgebäude in Berlin und in ein Stadtquartier in der Metropolregion Rhein-Ruhr investieren, wie das Unternehmen mitteilt.

Das könnte Sie auch interessieren:

Patrizia erhöht Marktpräsenz in Europa durch Übernahmen

Patrizia erwartet für 2018 Ergebnissteigerung von 22 Prozent

Trend Urbanisierung: Patrizia bringt Wohnfonds in Den Haag und Kopenhagen

Immobilienkonzerne im Umbruch: Schwierige Partnersuche für Übernahmepoker

Schlagworte zum Thema:  Projektentwicklung, Immobilienfonds, Immobilienunternehmen, Wohnungsunternehmen

Aktuell
Meistgelesen