Unternehmen: Ouram Holding kauft TLG-Anteile

Die Ouram Holding des israelischen Immobilieninvestors Amir Dayan hat 23 Millionen Aktien der börsennotierten TLG Immobilien AG erworben. Damit korrigierte das von Dayan kontrollierte Unternehmen seine frühere Pressemitteilung, in der von einem "Kontrollerwerb" bei der TLG die Rede war.

Die Firma teilte außerdem mit, derzeit in Gesprächen mit institutionellen Investoren zur Frage der Beteiligung zu sein.

Amir Dayan und Intown

" TLG ist ein weiterer Baustein der Konsolidierung der Immobilienaktivitäten in Deutschland", wird Dayan in der Pressemitteilung zitiert. Der umstrittene israelische Milliardär soll auch hinter der Immobilienfirma Intown stecken und war zuletzt im Zusammenhang mit der Sanierung des Ihme-Zentrums in Hannover in der Presse.

In der korrigierten Version ist die Rede davon, dass Ouram derzeit 4,51 Prozent der TLG-Stimmrechte sowie Instrumente bezogen auf weitere 18,03 Prozent der Stimmrechte hält, wie vorab bereits das " Handelsblatt" berichtete.

TLG ist seit 2014 an der Börse – der aktuelle Wert des Portfolios des auf Gewerbeimmobilien spezialisierten Unternehmens wird mit drei Milliarden Euro angegeben.

Die TLG war im Jahr 1991 als Treuhand-Liegenschaftsgesellschaft gegründet worden.

Schlagworte zum Thema:  Immobilienunternehmen