27.02.2013 | Wohnungsmarkt

NRW-Landtag macht sich Sorgen um vernachlässigte Stadtteile

Die Kosten für Mieten von Hartz-4-Empfängern tragen letztlich die Kommunen
Bild: MEV-Verlag, Germany

Der Landtag in Nordrhein-Westfalen (NRW) zeigt sich besorgt: Die Stadtteile im Land würden zunehmend verwahrlosen und der Wohnraum vernachlässigt werden. Die Kosten für die Mieten von Hartz-4-Empfängern würden letztlich die Kommunen tragen.

Das geht aus dem parteiübergreifenden Abschlussbericht hervor, den die Enquete-Kommission des Landtags zur Situation des NRW-Wohnungsmarkts nach rund zweijähriger Arbeit vorgelegt hat. Finanzinvestoren hätten durch das Anheben der Mieten und das Zurückfahren der Instandhaltung ihre Renditen im Einzelfall auf 15 Prozent gesteigert.

Schlagworte zum Thema:  Stadtentwicklung

Aktuell

Meistgelesen