| EnEV

Nachtspeicheröfen müssen doch ausgemustert werden

EnEV 2012 ist in Arbeit
Bild: MEV Verlag GmbH, Germany

Nachtspeicherheizungen müssen doch wie geplant bis zum Jahr 2020 ausgemustert werden. Das Bundesbauministerium dementierte am Dienstag einen Bericht der "Wirtschaftswoche", wonach das Verbot gekippt werden könnte.

"Eine Änderung des Betriebsverbots für Nachtstromspeicherheizungen ist in der Energieeinsparverordnung gegenwärtig nicht vorgesehen", verlautete aus dem Haus von Minister Peter Ramsauer (CSU). Die Wirtschaftswoche hatte berichtet, Nachtspeicherheizungen, die bis 2020 ausgemustert werden sollten, dürften doch weiter betrieben werden. Die neue Energieeinsparverordnung (EnEV) kippe das im Jahr 2009 eingefügte Verbot, berichtete das Blatt weiter und berief sich dabei auf die beteiligten Bundesministerien.

Bau-Staatssekretär Rainer Bomba hatte am Freitag in Berlin erklärt, die Bundesregierung habe sich auf eine neue Energieeinsparverordnung für Gebäude geeinigt. Im Gebäudebereich und -bestand werde es keine Verschärfung geben. Bei Neubauten würden die Schrauben etwas angezogen. Nach Zustimmung der Minister könne die Verordnung noch in 2012 in den Bundestag kommen. Frühere Entwürfe sahen bei Neubauten eine Pflicht zum Einbau von dreifach verglasten Fenstern und besser isolierten Kellerdecken vor - soweit wirtschaftlich vertretbar.

Schlagworte zum Thema:  Energieeinsparverordnung

Aktuell

Meistgelesen