Sean Tompkins, RICS Chief Executive, zum Start des Technology Affiliate Programme (TAP) auf der Mipim: "Technologie verändert die Immobilienbranche" Bild: mauritius images / Ikon Images /

Die Royal Institution of Chartered Surveyors (RICS) will PropTech-Firmen die Möglichkeit bieten, der Immobilienbranche ihre Produkte vorzustellen. Der sich beschleunigende technologische Wandel erfordere neue Ansätze, heißt es in der Mitteilung. Auf der diesjährigen Mipim startet der Berufsverband sein Technology Affiliate Programme (TAP).

Das Technology Affiliate Programme soll künftig allen Firmen offen stehen, die Technologielösungen für die Immobilienwirtschaft anbieten – vom Startup bis hin zu großen Organisationen.

TAP-Leistungen im Überblick

  • Globales Netzwerk: Zugang zu einer wachsenden Community mit vielfältigen Networking-Möglichkeiten sowie hochkarätigen Veranstaltungen und Seminaren
  • Profil: Steigerung der Bekanntheit eigener Produkten und Dienstleistungen durch Verwendung des "RICS Tech Affiliate"-Logos
  • Marktwissen und Zugang zu Standards: Unterstützung bei der Anwendung von RICS-Standards und Best Practices sowie Zugang zu Marktforschungsergebnissen
  • Weitere Vorteile: Preisnachlässe auf Produkte und Dienstleistungen der RICS

Mit der Teilnahme am Tech Affiliate Programme sollen Technologieanbieter bei RICS-Initiativen mitwirken, die darauf abzielen, beispielsweise bei Datenverarbeitung oder Cyberkriminalität fachliche und ethische Probleme zu lösen.

"Technologie verändert die Immobilienbranche", sagt Sean Tompkins, RICS Chief Executive: "Der Fokus liegt verstärkt auf hoher Flexibilität statt langfristiger Mietverträge, auf Dienstleistungen statt Produkten und auf Transparenz statt Ineffizienz".

-> RICS auf der Mipim 2018

Schlagworte zum Thema:  Mipim, PropTech

Aktuell
Meistgelesen