| Bericht

Frankfurt will Mietpreisbremse nicht im gesamten Stadtgebiet einführen

Frankfurt will die Mietpreisbremse auf einzelne Stadteile beschränken
Bild: Carlo Schroth ⁄

Die Mietpreisbremse soll in Frankfurt am Main nur in Stadtteilen mit angespanntem Wohnungsmarkt greifen. Das  berichtet die "Frankfurter Rundschau". In welchen Stadtteilen die Verordnung  gelten soll, ist noch nicht bekannt.

Die Mietpreisbremse wird in Hessen zum 1. Oktober in Kraft treten: Der "Frankfurter Rundschau" zufolge soll sie dann für 15 bis 20 Kommunen gelten. Angestrebt sei eine möglichst flächendeckende Einführung in den jeweiligen Städten.

In welchen Frankfurter Stadtteilen die Mietpreisbremse nicht gelten soll, ist noch offen. "Die Verordnung sei noch im Geschäftsgang", schreibt die Zeitung.

Lesen Sie auch:

Diese Städte wollen die Mietpreisbremse

Schlagworte zum Thema:  Immobiliendienstleister, Mietpreisbremse

Aktuell

Meistgelesen