Microsoft und RIB wollen mit ihrer Cloud die digitale Transformation der Bau- und Immobilienbranche beschleunigen Bild: NetApp

Die Softwareunternehmen Microsoft und RIB (Stuttgart) haben eine Cloud für die Bau- und Immobilienbranche unter dem Projektnamen MTWO gestartet. Ziel der Kooperationen ist eine bessere Datennutzung in Planung, Bau, Betrieb und Wartung. Das gaben die Unternehmen beim offiziellen Launch der cloudbasierten 5D BIM-Technologie in Hongkong bekannt.

Mit von der Partie in Asien waren auch der Immobilienentwickler Country Garden Holdings Company und das RIV-Joint Venture YTWO, die am Konzept der neuen Cloud-Lösung zur BIM-Modellierung, dem Datenmanagement von Bauprojekten und der Entwicklung neuer KI-Lösungen mitwirken.

Country Garden und YTWO arbeiten derzeit auch an einem Proof of Concept (Evaluation und Machbarkeitsstudie) der YTWO-Technologie in Forest City, einem Smart City-Projekt von Country Garden in Malaysia.

"Wir freuen uns auf die Partnerschaft mit RIB, um die digitale Transformation der Bau- und Immobilienbranche zu beschleunigen", sagte Ralph Haupter, President von Microsoft Asia. "Mit MTWO können wir nun nicht nur Großunternehmen, sondern auch die Millionen kleiner und mittlerer Bau- und Immobilienunternehmen dabei unterstützen, ihre digitalen Transformationsprozesse in Gang zu setzen", ergänzt Tom Wolf, CEO der RIB Software SE.

RIB baut darüber hinaus ein Partnernetzwerk mit Managed Service Providern (MSPs) auf.

 

Das könnte Sie auch interessieren:

Smart Building als Baustein zur Smart City

Digitalisierung: Transformation der Immobilienbranche schreitet voran

Schlagworte zum Thema:  Cloud, Software, Immobilien-Software, Immobilienbranche

Aktuell
Meistgelesen