01.07.2013 | Top-Thema Knowledge-Management

Das Wissen zugänglich machen

Kapitel
Expertenwissen sollte nicht in Labyrinthen versteckt sein, sondern allen Mitarbeitern zur Verfügung stehen.
Bild: Haufe Online Redaktion

Viele Führungskräfte werden in den nächsten Jahren in Rente gehen. Damit ihr Wissens- und Erfahrungsschatz nicht mit ihnen die Unternehmen verlässt, muss rechtzeitig Vorsorge getroffen werden.

Erfahrene Immobilienprofis verfügen über spezielles Wissen, das meist nicht dokumentiert und nur in ihren Köpfen gespeichert ist. Verlassen sie das Unternehmen, geht dieses Wissen häufig verloren. Denn nicht immer sind Mitarbeiter bereit, ihre Kenntnisse freiwillig an andere weiterzugeben. Wissen verschafft schließlich Macht. „Immobilienunternehmen, die es schaffen, Strukturen herzustellen, die eine Weitergabe von Wissen ermöglichen, werden auf dem Markt klare Wettbewerbsvorteile haben“, sagt Stefan Rathswohl, wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Bauwirtschaft der Universität Kassel, dessen Spezialgebiet Wissensmanagement ist.
Das Managen von Wissen ist in der Immobilienbranche im Gegensatz zu anderen Industrien noch oft vernachläs­sigt, sagt Rathswohl: „Unsere empirischen Untersuchungen bestätigen, dass besonders in kleineren und mittleren Bauunternehmen bis 150 Mitarbeiter der organisierte Zugriff auf dokumentierte Informationen und der Austausch des personengebundenen Erfahrungswissens unzureichend oder oftmals unstrukturiert umgesetzt ist.“ Zudem würden Fehler oder verworfene Lösungsvorschläge kaum dokumentiert und ausgetauscht. Dadurch entstehe Doppelarbeit, die wertvolle Ressourcen verschlingt.
Dass sich Wissen besonders effektiv mithilfe von IT-Lösungen sammeln und ordnen lässt, haben inzwischen viele große Immobilienunternehmen erkannt und sie haben in entsprechende Software investiert. Der Branchenriese Hochtief beschäftigt sich schon seit den 1990er Jahren mit diesem Thema und hat eine Intranet-Lösung entwickelt, um die Vernetzung des Mitarbeiterwissens zu fördern. Neben einem Telefonverzeichnis mit wichtigen Ansprechpartnern bietet das System aktuelle Presseinformationen und verfügt über die Anbindung an ein technisches Informationssystem, mit dem Mitarbeiter auf Literatur, Normen, technische Regelwerke, abgewickelte Bauprojekte und Baurechtsinformationen zugreifen können.

Schlagworte zum Thema:  Prozessoptimierung, Immobilienwirtschaft, Prozessmanagement, Wissensmanagement

Aktuell

Meistgelesen