| Politik

KfW erhöht Förderung für Flüchtlingsheime auf 500 Millionen Euro

Die ersten 300 Millionen Euro sind aufgebracht
Bild: KfW / Stephan Sperl

Die Staatsbank KfW stockt das Förderprogramm für Flüchtlingsunterkünfte auf 500 Millionen Euro auf. Die ersten 300 Millionen Euro des seit 6. September laufenden Angebots seien bereits ausgeschöpft, so die KfW. Mit dem zusätzlichen Geld soll der Neu- und Umbau, die Modernisierung sowie den Erwerb von Unterkünften unterstützt werden.

In diesem Rahmen können Kommunen zinslose Darlehen mit einer Laufzeit von bis zu 30 Jahren und zehn Jahren Zinsbindung erhalten.

Einen Überblick zu den Konditionen des Darlehens, Merkblätter und Richtlinien zum Thema sowie die entsprechenden Antragsformulare finden Sie auf der Website der Bank.

Schlagworte zum Thema:  Förderung, Politik

Aktuell

Meistgelesen