CDU-Fraktionschef Volker Kauder will das Baukindergeld bis spätestens September auf den Weg bringen. "Vor der Sommerpause wäre noch besser", sagte der Politiker der Neuen Berliner Redaktionsgesellschaft. Er werde da richtig Druck machen.

Das Baukindergeld, wie es in den Koalitionsgesprächen besprochen wurde, soll Familien mit mittlerem Einkommen (75.000 Euro zuzüglich 15.000 Euro je Kind) zu Wohneigentum verhelfen. Wer ein Haus oder eine Wohnung baut oder kauft, soll zehn Jahre lang je Kind und Jahr einen Zuschuss von 1.200 Euro erhalten.

Das könnte Sie auch interessieren:

Koalitionsvertrag 2018 aus Immobiliensicht

Schlagworte zum Thema:  Wohnungsbau, Wohnungseigentum, Förderung