28.11.2012 | Personalie

Jürgen Heyer zum Präsidenten des Deutschen Verbandes gewählt

Jürgen Heyer
Bild: Michael Kirsten

Auf der Jahrestagung des Deutschen Verbandes für Wohnungswesen, Städtebau und Raumordnung e.V. in Berlin wurde Dr. Jürgen Heyer zum neuen Präsidenten gewählt. Der ehemalige Bau- und Verkehrsminister des Landes Sachsen-Anhalt folgt auf Gernot Mittler.

Beim Amtsantritt sprach sich Heyer dafür aus, sich verstärkt um bezahlbares Wohnen und sozial ausgewogene Städte zu kümmern. Der 67-jährige Jurist war bis zum Jahr 2002 acht Jahre lang Minister für Wohnungswesen, Städtebau und Verkehr in Sachsen-Anhalt und zuvor Abteilungsleiter im Ministerium für Wohnungswesen, Städtebau und Verkehr in Brandenburg. Derzeit ist er Aufsichtsratsvorsitzender der Wohnungsbaugesellschaft Mitte in Berlin. Er ist der achte Präsident des Deutschen Verbandes und wurde mit sofortiger Wirkung für drei Jahre gewählt.

Als Vizepräsidenten im Amt bestätigt wurden Dr. Josef Meyer, ehemaliger Vorstandssprecher, Deutsche Bau- und Grundstücks AG, Baugrund, Bad Neuenahr-Ahrweiler und Helmut Rausch, Mitglied des Vorstandes, WL Bank AG, Westfälische Landschaft Bodenkreditbank, Münster.

Schlagworte zum Thema:  Verband

Aktuell

Meistgelesen