Joachim Herz Stiftung kauft 25-Prozent-Anteil an Competo

Die Joachim Herz Stiftung wird Gesellschafter beim Münchener Investment und Asset Manager Competo Capital Partners: Die Hamburger erwerben den 25-Prozent-Anteil von der Körber-Stiftung, welche die verbleibenden 75 Prozent zu gleichen Anteilen mit den Competo-Gründern und Gesellschaftern Ralf Simon und Thomas Pscherer hält. Mit diesem Investment steigt die Joachim Herz Stiftung erstmals in den deutschen Immobilienmarkt ein.

Das Immobilienunternehmen Becken hatte erst Ende 2016 seinen 25-Prozent-Anteil an der Competo Capital Partners GmbH an die Hamburger Körber-Stiftung verkauft.

Insgesamt verfügt die Joachim Herz Stiftung nach eigenen Angaben über ein Vermögen von rund 1,3 Milliarden Euro. Für ihre gemeinnützige Arbeit stehen ihr ab 2017 jährlich rund 16 Millionen Euro zur Verfügung. Graf von Westphalen (GvW) hat die Joachim Herz Stiftung bei dieser Transaktion beraten.

„Nachdem wir in den USA bereits seit Jahren im Immobilienmarkt investiert sind, steigen wir nun mit Competo in den deutschen Immobilienmarkt ein“, sagt Ulrich Müller, Vorstand der Joachim Herz Stiftung. Erster Schritt der Zusammenarbeit ist der Beitritt als weiterer Investor in den "Competo Development Fonds", der mit nun insgesamt sieben Investoren Eigenkapital für Projektentwickler in Deutschland zur Verfügung stellt und laut Unternehmensangaben ein Projektvolumen von rund 800 Millionen Euro aufweist.

Schlagworte zum Thema:  Immobilienunternehmen