Expansion in der Schweiz: JLL betreibt Büros in Genf und Zürich Bild: Project Photos GmbH & Co. KG

Der Immobiliendienstleister JLL hat zum Jahresbeginn die Präsenz in der Schweiz ausgebaut und die frühere Niederlassung von DTZ übernommen: Die Meridian Immobilier SA hat ihren Sitz in Genf. Das Unternehmen wurde im Jahr 2008 gegründet und beschäftigt zehn Mitarbeiter. Die neue JLL-Niederlassung wird von den Meridian-Gründungspartnern Pierre Stämpfli und Anna Briffod geleitet.

Mit dem Ausbau der Westschweizer Aktivitäten setzt JLL nach eigenen Angaben das geplante Wachstum fort. JLL Schweiz beschäftigt aktuell rund 40 Berater in Zürich und Genf. Auch in der Vermietung kommerzieller Flächen hat JLL in den vergangenen Jahren Marktanteile erschlossen und sich im Bereich Mietervertretung etabliert.

Weltweit beschäftigt die JLL Gruppe rund 70.000 Mitarbeiter in 280 Büros in 80 Ländern. "Wir sehen erhebliches Wachstumspotential in der Schweiz", sagt Jan Eckert, CEO JLL Schweiz. JLL strebe auch in den kommenden Jahren eine Expansion an.

Schlagworte zum Thema:  Immobilienunternehmen, Übernahme

Aktuell
Meistgelesen