18.08.2015 | Unternehmen

Imtech hat nach Insolvenz 40 Kaufinteressenten

Die Bauarbeiten am Flughafen Berlin-Brandenburg gehen trotz der Imtech-Pleite weiter.
Bild: Pete Shacky ⁄

Für die insolvente Gebäudetechnik-Firma Imtech Deutschland gibt es mehr als 40 Kaufinteressenten. Das hat der vorläufige Insolvenzverwalter mitgeteilt.

Der Verkaufsprozess sei gestartet worden, teilte Peter-Alexander Borchardt in Hamburg mit. „Es ist die wirtschaftlich beste Lösung, Imtech unter neuer Eigentümerschaft fortzuführen.“ Die Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Ernst & Young sei mit der Organisation des Unternehmensverkaufs beauftragt worden.

Imtech ist Borchardt zufolge bundesweit auf rund 950 Baustellen tätig, darunter auf dem Hauptstadtflughafen. Die Baufirma ist dort für wichtige Elektro-, Sanitär- und Lüftungsarbeiten zuständig.

Bereits am Montag wurde bekannt, dass Imtech auf der Flughafen-Baustelle weiter macht. Ähnliches gelte für viele weitere der Imtech-Baustellen, teilte der Insolvenzverwalter mit. Für sämtliche ertragreichen Bauvorhaben seien auf Basis der bestehenden Liquidität entsprechende Budgets zur Fortführung bewilligt worden.

Schlagworte zum Thema:  Unternehmen, Insolvenz

Aktuell

Meistgelesen